Amarena - Eierlikör - Gugelhupf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 10.08.2010



Zutaten

für
300 g Kirsche(n), (Amarenakirschen) ca.
325 g Margarine
325 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
6 m.-große Ei(er)
200 ml Eierlikör
1 Pck. Puddingpulver, Vanille-
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Amarenakirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen.
Die Margarine ca. 4 Min. aufschlagen. Zucker, Vanillinzucker und Salz zugeben und nochmals 4 Min. aufschlagen. Die Eier nach und nach unterrühren, danach Eierlikör einfließen lassen. Vanille-Puddingpulver, Mehl und Backpulver übersieben und vorsichtig mit dem Teig verrühren.
Die Hälfte des Teiges in eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Gugelhupfform füllen. Die Amarenakirschen darauf verteilen und den restlichen Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober- und Unterhitze ca. 55 Min. backen. Auskühlen lassen.

Nach dem Erkalten den Kuchen mit Puderzucker bestäuben oder 200 g Puderzucker mit Amarenasaft und etwas Wasser verrühren.

Den Kuchen mit dem Guss übergießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kiggie

Hallo, ich habe den Kuchen gerade nachgebacken. Sehr lecker, sehr fluffig. Habe auch meinen selbstgemachten Eierlikör verwendet, etwa 300 g. Habe statt Puddingpulver nur 20 g Stärke reingemacht. Und den Zucker habe ich auf 200 g reduziert. Schon ohne die Kirschen war es so schon sehr süß. Der Eierlikör ist es ja selbst schon. Habe zusätzlich noch 100 g Schokoladenstückchen untergehoben. :) Aber die Idee ist super. Hatte noch Amarena-Kirschen, die ich "loswerden" wollte und Eierlikör liebe ich eh. Den Teig hätte ich roh so auffuttern können. :D

15.02.2014 14:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, mit selbstgemachtem Eierlikör nach DDR-Tradition (tolles Rezept von sweetgwendoline) wurde der Kuchen gebacken. Mit etwas weniger Zucker (220 gr.), nur 5 Eiern und dafür 50 ml mehr Eierlikör ist er super gelungen. Für unsere Gugelhupfform (Standardgröße) war es etwas zu viel Teig, deswegen wurde noch ein kleines Förmchen für einen Alienableger (ohne Kirschen) gefüllt. Der noch warme Ableger konnte nicht mehr forografiert werden, weil er unverzüglich vertilgt wurde. Super Rezept, danke dafür !

13.02.2014 10:51
Antworten
Kügelchen74

Hallo knödelmaus, Ein wirklich sehr leckerer Kuchen! Da ich nur noch 4 Eier da hatte, hab ich Butter, Zucker und Mehl auf 250g reduziert. Außerdem hab ich noch 150g gehackte Schokolade mit in den Kuchen. Super saftig und ein tolles Aroma!! LG

20.01.2014 14:28
Antworten
fenji

Hallo Knödelmaus, Die Kombination Eierlikör-Amarena ist wirklich gelungen. Ein schöner, saftiger aber wie zu erwarten auch sehr süsser Kuchen. Danke fürs Rezept. Alles Liebe, fenji

20.02.2011 10:52
Antworten
crosselling

Super lecker, werden wir öfters nachbacken!!!

05.02.2011 14:48
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, das ist ein besonders feiner Gugelhupf gewesen, schön saftig mit einem feinen Aroma. Auch passen die Kirschen sehr schön zum Teig, ein Rezept das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

29.08.2010 03:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Knoedelmaus, dein Rezept ist megaklasse.Hab davon auch Kuchen im Glas gebacken,hat wunderbar geklappt!!!!!!! Bilder vom "Hupf"hab ich gerade hochgeladen. LG kiralena

24.08.2010 15:46
Antworten
harei1949

hallo kastl! kannst du mir sagen, wie der kuchen im glas behandelt wird, sobald er fertig gebacken ist? schraubst du das glas gleich zu und stellst es auf den kopf?? hält er sich dann und wie lange? ich danke dir im voraus für deine antwort!

07.03.2020 12:52
Antworten
knoedelmaus

Hallo kastl, Danke für die nette Bewertung. Kannst Du mir wohl bitte Dein Rezept für Amarenakirschen verraten? Ich habe hier aus CK zwei ausprobiert. Eins davon war ganz gut, das andere, aus frischen Kirschen, war so gar nicht unser Fall. LG Knoedelmaus

17.08.2010 22:42
Antworten
kastl

Hallo knoedelmaus, selten haben wir so einen saftigen und lockeren Gugelhupf gegessen - Dein Rezept ist spitzenmäßig und bekommt glatte 5 Sterne von mir! Nur den Zucker habe ich reduziert, das erschien mir etwas zu süß. Geschmacklich haben uns 220g gereicht. Und die Amarena-Kirschen von unserer Ernte aus dem letzten Jahr haben jetzt gerade das richtige Aroma, das hat alles perfekt zusammengepaßt und wird ganz bestimmt bald wieder gebacken. Ich möchte den Kuchen auch gern mal im Glas backen, mal schauen, wie er dort gelingt. Vielen, vielen Dank für das leckere Rezept! Foto folgt. LG kastl

17.08.2010 20:46
Antworten