Backen
Europa
Fingerfood
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Party
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Focaccia Tonno, gefüllt

... mit Thunfisch, Tomate, Mozzarella

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 10.08.2010



Zutaten

für
500 g Mehl
20 g Hefe, frisch
1 TL Zucker
2 TL Salz
Olivenöl, gutes
Oliven, schwarz (nach Wunsch)
Paprika, getrocknet
Oregano
Rosmarin
Thymian
Käse, (Pecorino)
100 g Thunfisch, ohne Öl
200 g Tomate(n), in Stücken
100 g Mozzarella, gewürfelt
1 kleine Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Den Zucker und die zerbröselte Hefe in 350 ml lauwarmem Wasser auflösen.
Das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine faustgroße Mulde drücken und die gelöste Hefe in die Mulde gießen. Zugedeckt mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Zwischenzeitlich die getrockneten Paprika mit einem scharfen Messer in ganz kleine Stückchen und die Oliven in Scheibchen (oder auch klein) schneiden. Alles zusammen mit dem Salz in 3 EL Olivenöl verrühren und beiseite stellen.
Den Teig mindestens 10 Minuten gut durchkneten und dabei nach und nach die Paprika-Oliven-Mischung dazugeben. Dann wieder 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.
Den Mozzarella klein würfeln, die Zwiebel ganz fein würfeln und mit dem Thunfisch und den Tomatenstücken gleichmäßig vermengen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Kräuter würzen - darf beim Probieren ruhig etwas herzhafter sein, da der Geschmack später vom Brotteig etwas neutralisiert wird - und im Kühlschrank beiseite stellen. Backofen auf 220°C O/U (Umluft 200°C) vorheizen.
Den Teig auf einer mehligen Fläche zu einer ca. 6 cm dicken Wurst formen und in 6 gleiche Teile trennen (ergibt später sechs Fladen mit einem Durchmesser von ca. 15 cm). Wer es kleiner mag, trennt in entsprechend mehr Teile.
Aus den Teilen dann kleine Schüsselchen mit einem dicken Rand formen, mit der Masse bis knapp unter den Rand füllen. Dann den dicken Teigrand vorsichtig und Stück für Stück über die Füllung ziehen und am Schluss zusammendrücken, sodass der Teig geschlossen ist (evtl. anfeuchten).
Vorsichtig von der Arbeitsfläche nehmen und mit der verschlossenen Öffnung nach unten jeweils drei Stück auf ein bemehltes Blech (Backpapier geht gut, aber auch einmehlen) legen und behutsam in runde oder längliche Fladen drücken. Die Oberfläche mit Olivenöl bepinseln, mit einem dünnen stumpfen Stäbchen (Rückseite eines Handmixereinsatzes geht sehr gut) mehrere Löcher bis fast aufs Blech durch in den Teig drücken. Oregano, Rosmarin und Thymian nach Geschmack darüber streuen und nach Belieben mit frisch geraspeltem Pecorino bedecken. Zugedeckt nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

Auf der mittleren Schiene (Umluft untere Schiene) ca. 20-25 Minuten backen, bis die Oberfläche eine bräunliche Färbung bekommt. Im warmen Zustand nochmal mit Olivenöl bestreichen und mit einem Tuch bedeckt auf einem Gitter abkühlen lassen. Lauwarm oder kalt servierbar.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.