Braten
Frühling
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Reis
Rind
Schwein
Sommer
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinat - Quinoa - Hackfleisch - Schnecken

Bratschnecken mit Blattspinat und Inkakorn

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.08.2010



Zutaten

für
500 g Blattspinat, frischer, gewaschen und verlesen
1 Tasse Quinoa
500 g Hackfleisch, halb und halb
4 Ei(er)
1 Bund Petersilie, frische, fein gehackt
2 EL Tomatenmark
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
Paniermehl
Olivenöl
n. B. Zwiebel(n), gehackt
n. B. Chilischote(n), entkernt und fein gehackt
1 Knoblauchzehe(n), durchgepresst

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Quinoa mit heißem Wasser durchspülen, dann 15 Minuten mit der doppelten Menge Wasser köcheln und darin ausquellen lassen. Währenddessen den Blattspinat mit dem Knoblauch in wenig Wasser dünsten, bis er zusammengefallen ist. Ausgedrückten Spinat, Quinoa, zwei Eier und etwas Paniermehl zu einer klebrigen Masse verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Hackfleisch mit den übrigen Eiern, Paniermehl, der gehackten Petersilie, Salz, Pfeffer, Paprika und dem Tomatenmark zu einem formbaren Fleischteig vermengen.

Die fertige Spinat-Quinoa-Masse dünn auf einer Frischhaltefolie verteilen. Dann den Fleischteig gleichmäßig darauf verteilen und nach Belieben "füllen", z.B. mit gehackten Zwiebeln und Chili.

Mit Hilfe der Frischhaltefolie vorsichtig einrollen und die Folie entfernen. Die Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken in Olivenöl von beiden Seiten braun und knusprig braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MaRiWi67

hallo mellou, habe heute dein Rezept ausprobiert. Es hat sehr gut geschmeckt. Toll finde ich, dass es so wandelbar ist. Je nach Geschmack kann man ja praktisch vieles in die Rolle mit rein geben. Könnte mir getrocknete Tomaten und Käse sehr gut vorstellen. Das Anbraten funktioniert übrigens auch im Backofen sehr gut. Vielen Dank für dieses leckere Rezept.

11.01.2017 20:20
Antworten