gekocht
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tagliatelle mit Garnelen - Kokos - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 02.08.2010 996 kcal



Zutaten

für
750 g Garnele(n), geschält
2 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer, ca. 2 cm
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Dose Kokosmilch, 400 g
300 ml Milch, fettarme
400 g Tagliatelle
2 TL Currypaste, rote
Chilipulver
Sojasauce
Currypulver (Thai Curry)
Kurkuma
evtl. Chilischote(n), frisch
Salz und Pfeffer
2 EL Öl, (Erdnussöl)

Nährwerte pro Portion

kcal
996
Eiweiß
56,45 g
Fett
45,78 g
Kohlenhydr.
88,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Die Garnelen waschen, den Darm entfernen und die Garnelen mit 1 EL Erdnussöl, Salz, Pfeffer und etwas Sojasauce würzen. Ca. 2 Stunden ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ingwer schälen und fein hacken, die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen, in ca. 5 cm lange Stücke schneiden und diese der Länge nach in dünne Streifen schneiden.

Die Garnelen in einer Pfanne im restlichen Erdnussöl ca. 5 Minuten braten, heraus nehmen und zugedeckt beiseite stellen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in der Pfanne anschwitzen, Frühlingszwiebeln dazugeben und ca. 5 Minuten mitbraten.

Jetzt die Tagliatelle in reichlich Salzwasser kochen.

Die Zutaten in der Pfanne mit der Kokosmilch und der Milch aufgießen und so lange köcheln lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist. Mit Currypaste, Thai Currypulver, Salz, Kurkuma, Chilipulver und Sojasauce abschmecken. Die Garnelen in die Sauce geben und darin ziehen lassen, bis die Tagliatelle gar, aber noch bissfest sind.

Zum Anrichten die Tagliatelle auf einer langen Fleischgabel zu Nestern wickeln, auf Portionsteller verteilen und die Sauce darauf geben. Wer mag, kann noch frische Chilies sehr fein schneiden und darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AmaiNeko

Ist ein super Rezept. Mache noch manchmal Zuckerschoten dazu, die ich am Ende zum warm werden reinschmeiße.

22.04.2018 14:52
Antworten
binpu

Hallo, Freut mich wenn's schmeckt und das mit den Zuckerschoten werde ich demnächst auch mal ausprobieren. Gute Idee🖒

22.04.2018 15:42
Antworten
badegast1

Hallo, sehr sehr lecker!! Ich habe noch ein Stängel Zitronengras mitköcheln lassen. sonst alles nach Rezept. 5***** Vielen Dank und LG Badegast

30.12.2016 07:50
Antworten
shannon69

Seeehr lecker. Mangels Frühlingszwiebeln habe ich Schalotten genommen, und die Milch brauchte ich gar nicht, die Soße war so perfekt. Und statt Tagliatelle gab es Spaghetti. Ich glaube, das esse ich heute nochmal ;-) Danke für das tolle Rezept, hab ich natürlich in meinem Kochbuch gespeichert.

18.02.2016 14:28
Antworten
Dorayaki

Wow!! Vielen Dank für dieses Wahnsinns-Rezept. Habe gerade meine Schüssel leer und würde mich am liebsten in die Reste reinlegen. Wirklich absolut topp! "Schade", dass mein Freund keine Garnelen mag, so hab ich alles für mich alleine ;)

05.12.2013 17:49
Antworten
ManuGro

Hallo, dieses Gericht war absolut lecker. Wir mögen die Kombination aus Kokosmilch und Curry sehr. Leider kann ich nur 5 ***** vergeben. Ein Foto ist auch schon unterwegs. LG ManuGro

09.05.2012 21:03
Antworten
Aubergine83

Ich liebe Nudelgerichte, aber man neigt oft dazu immer wieder das Gleiche zu kochen. Dieses Gericht war für unsere Gaumen mal was ganz anderes. Es war super lecker und hatte eine angenehme Schärfe. Stat Tagliatelle, hatte ich Spaghetti und an stelle von Frühlingszwiebeln rote Zwiebeln, aber es war trotzdem sehr gut!

29.03.2012 08:06
Antworten
MissJay

Einfach lecker! Danke, für dieses tolle Rezept, dass sich auch noch einfach zubereiten lässt! Unsere Gäste waren begeistert und wir haben es am nächsten Tag gleich nochmal gekocht! :)

09.03.2012 21:39
Antworten
Thea_tralisch

alsooo..ich hab es heute gekocht und fand es sehr lecker,ich hab nur eine dose mehr von der kokosmilch genohmen weil es extrem scharf war aber das lag sicher nur daran das ich es mit dem chilli zu gut gemeint hatte.. *---*

10.11.2011 15:17
Antworten
binpu

Hi Thea_tralisch, das freut mich wirklich, dass es dir geschmeckt hat. Das mit dem Chilli ist natürlich Geschmacksache. Wir mögen es gerne etwas schärfer, aber wenn die Kinder mitessen, nehm ich auch etwas weniger Chilli. LG binpu

10.11.2011 16:53
Antworten