Deutschland
Eintopf
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Schwein
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gurken - Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.08.2010



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
1 ½ Salatgurke(n)
2 Zwiebel(n)
250 g Tomate(n), geschälte aus der Dose
30 g Margarine
½ Liter Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Zucker
1 Bund Petersilie, fein gehackt
1 Bund Dill, fein gehackt
4 Würste, (Schinkenknacker) oder 6 Wiener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Die Gurke waschen, schälen, halbieren, die Kerne entfernen und die Gurke in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Tomaten zerkleinern und die Knacker in Scheiben schneiden.

Die Margarine in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Die Knacker und die Kartoffeln hinzugeben und kurz mit anbraten. Dann die Fleischbrühe hinzugeben und aufkochen lassen. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, jetzt die Tomaten und Gurken dazugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Petersilie und den Dill unterrühren.

Der Eintopf schmeckt am nächsten Tag noch besser!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dagmal

Ein Rezept, das ich mir an heißen Tagen in der vegetarischen Variante sehr gut als kaltes Süppchen vorstellen kann. Da nicht ausreichend Gurke im Haus war, habe ich eine kleine Zucchini hinzugegeben, das fällt kaum auf. Und ein Schuss Essig hat das Ganze abgerundet - hervorragend!

10.03.2016 19:31
Antworten
cookie60

Hallo lolly-maus da im Garten alles fertig ist , ein tolles Rezept dazu. Die Tomaten habe ich nicht aus der Dose sondern mit der Gurke geerntet. Kann ich mir auch gut mit Gehacktes Bällchen vorstellen. Mit den frischen Kräutern ein Gedicht. Vielen Dank cookie60 Bild folgt

30.08.2012 19:29
Antworten