Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.07.2010
gespeichert: 103 (0)*
gedruckt: 873 (6)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.05.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
420 g Mehl
2 Pck. Backpulver
125 g Schokolade
Ei(er)
170 g Zucker
130 g Butter
Banane(n)
250 g Joghurt
  Natron
  Salz
  Zum Verzieren:
  Oblaten für diverse Körperteile, siehe Bilder möglichst verschiedene Größen oder Esspapier
1 Pck. Mandel(n) (Ohren für Balu, Baghira & die Wölfe)
1 Pck. Erdnüsse mit buntem Schokoüberzug
1 Pck. Lebensmittelfarbe (grün, gelb, rot, blau)
Kiwi(s)
  Puderzucker und Zitronensaft für Zuckerguss
1 Pck. Schokostreusel
  Außerdem:
1 Pck. Papierförmchen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept basiert auf dem ebenfalls hier dargestellten Rezept für Affen-Muffins. Die Idee ist im Rahmen des Projektes "Balu und Du" entstanden. Da das Motto "Dschungelbuch" nach mehr Figuren verlangte, habe ich die wichtigsten Figuren in Muffin-Form vorgezeichnet und überlegt, mit welchen Zutaten sich das umsetzen lassen könnte. So musste die Zutatenliste für die Dekoration natürlich verlängert werden. Außerdem hatte ich auf 20 Muffins hochrechnen lassen, bekam jedoch im Endeffekt ca. 30 Muffins heraus. Ich habe die Mengenangaben also entsprechend angepasst. Ich hoffe es funktioniert so auch für euch!

Die Dekoration nimmt viel Zeit in Anspruch! Habe für alles mal 3 Stunden angegeben. Das ist noch optimistisch, ich hatte deutlich länger gebraucht - aber es war ja auch quasi ein Pilotprojekt.


Den Backofen auf 175°C vorheizen. Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen (für 1 Backblech wird das bei 25 bis 30 Muffins eng! Besser zwei Bleche backen! Bei mir ließ es sich nicht vermeiden, dass die Förmchen sich gegenseitig quetschten. So wurden nicht alle Muffins rund, was jedoch einigen Figuren sogar entgegenkam, z.B. Baghira)

In einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Salz vermischen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Butter sowie die Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen. Die Bananen schälen und mit der Gabel zerdrücken. Butter, Schokolade, Joghurt und Bananen unter das Eigemisch rühren. Das Mehlgemisch vorsichtig unterrühren, bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist.
Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen etwa 25 Minuten backen.

Die Muffins auskühlen lassen und anschließend verzieren.
Ein scharfes kleines Messer und eine Schere bereithalten (ich habe auch ein Skalpell benutzt).
Zuckerguss anrühren. Er wird als "Klebstoff" und "Anstrich" gebraucht. Beim Kleben die Oblaten evtl. beidseitig bestreichen, da sie sich sonst sehr krümmen. Für die jeweiligen "Anstriche" einen Teil des Zuckergusses mit der jeweiligen Farbe (oder Mischungen) vermengen.

Die Verzierung der Figuren ist im Folgenden einzeln erklärt. Um sich die Arbeit einfacher zu machen, kann man sich vorher einzelne Arbeitsschritte überlegen. Sinnvoll könnte sein: zuerst die Körperteile aus Oblaten ausschneiden und die jeweiligen Farben mischen.

Liste für Anstriche:
braun (rot + grün gemischt) für alle Figuren
blau, sowie gelbe Farbe (ohne Zuckerguss) für Baghira und Wölfe
grün für Kaa



Für die Affen, bzw. King Louie:
Einsteckschlitze für die Ohren-Oblaten seitlich einschneiden und Oblaten einschieben. Oblaten fürs Gesicht mit Zuckerguss aufkleben. Etwas Zuckerguss mit grün und rot zu braunem Anstrich verrühren und Gesichter auf die Oblaten malen.

Für Baghira, den Panther:
Löcher für Nase und Ohren vorschneiden. Für die Nase rote Schokonüsse aufkleben, Für die Ohren Mandeln mit der runden Seite nach außen einstecken. Aus Oblaten mandelförmige Augen schneiden, je einen Tropfen gelbe Farbe aus der Tube darauf geben. Etwas Zuckerguss mit blauer Farbe verrühren. Den ersten Teil des Gesichts malen und trocknen lassen. Mit dunkelbraun (siehe Affen) Mund und Augen malen.


Balu der Bär:
aus Oblaten einen Teil der Schnauze und runde Augen schneiden, mit Zuckerguss aufkleben.
Löcher für Nase und Ohren vorschneiden. Für die Nase braune Schokonüsse aufkleben, Für die Ohren Mandeln mit der runden Seite nach außen einstecken. Mit braunem Anstrich Mund, Augen und Augenbrauen aufmalen.

Für Mogli:
Dreieckige Augen aus Oblaten schneiden, evtl. ein Loch für den Mund vorschneiden und rote Schokonüsse einstecken. Sah aber optisch nicht so gut aus, evtl. einfach weglassen. Den Haarbereich mit Zuckerguss bestreichen und Schokostreusel darauf streuen. Augen aufkleben und das Gesicht mit braunem Anstrich malen.

Für Duda (Elefant):
Aus Oblaten den Rüssel schneiden, weitere für die Ohren bereithalten. Für die Ohren seitlich Schlitze einschneiden und die Oblaten einstecken. Den Rüssel mit Zuckerguss aufkleben.
Löcher für die Augen vorschneiden und blaue Schokonüsse einstecken. Mit braunem Anstrich Augen, Mund und "Rüssellöcher" malen.

Für die Wölfe:
Aus Oblaten halbkreisförmige Augen schneiden und je einen Tropfen gelbe Farbe darauf geben.
Löcher für die Ohren einschneiden und Mandeln mit der runden Seite nach außen einstecken.
Das Gesicht ist schwierig zu malen! Daher am besten am Schluss, mit etwas Übung machen. Am besten mit blauem Anstrich beginnen, trocknen lassen, dann braun malen.

Kaa, die Schlange:
Sie besteht aus mehreren Teilen, die aneinandergereiht werden. Also Kopf und mindestens drei Körperglieder. Letztere bestehen aus auf je einen Muffin geklebten Kiwi-Scheiben. Insgesamt fand ich Kaa noch sehr verbesserungswürdig. Löcher für Augen einschneiden und gelbe Schokonüsse einstecken. Mit grünem bzw. braunem Anstrich Mund und Spiralen auf die Augen malen. Evtl. die Mundpartie vorher aus großen Oblaten ausschneiden.