Brownie - Rezept aus Amerika


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ich war lange auf der Suche nach dem perfekten Brownie - Rezept, jetzt hab ich es auf einer amerikanischen Seite gefunden und für euch übersetzt.

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.07.2010 13960 kcal



Zutaten

für
500 g Butter
500 g Schokolade, zartbitter
340 g Schokolade (Schokotropfen), zartbitter
170 g Kakaopulver
6 große Ei(er)
3 EL Kaffeepulver, instant
2 Pck. Vanillezucker
400 g Zucker
130 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Salz
300 g Walnüsse, gehackte
Fett für das Blech
Mehl für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
13960
Eiweiß
231,02 g
Fett
987,94 g
Kohlenhydr.
1,053,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Ein 30 x 45 x 2,5 cm großes Backblech einfetten und mit Mehl ausstauben.

Butter, 500 g Schokolade und das Kakaopulver zusammen im Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. In einer großen Schüssel Eier, Kaffeepulver, Vanillezucker und Zucker zusammenrühren. Die abgekühlte Schokolade unterrühren. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

100 g Mehl, Backpulver und Salz mischen und zur abgekühlten Schokoladen-Mischung geben. Die Walnüsse und Schokotropfen mit dem restlichen Mehl vermengen und ebenfalls zur Mischung geben. Den Teig auf das Backblech geben und ca. 35 min. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Dionea_

Haben dieses Rezept ausprobiert. Durch Allergie musste ich eiersatz verwenden. Den Zucker habe ich in der Menge halbiert. Leider war nach der angegebenen Backzeit der Teig sehr flüssig. Habe ihn länger drin gelassen. Sieht sehr feucht aus. Liegt vermutlich am eiersatz.

20.02.2022 17:49
Antworten
bacleo

Hallo, bei Kakopulver ist da Backkakao oder Trinkkakao gemeint.?

01.11.2020 12:30
Antworten
christianebezi

Ich mache dieses Rezept seit ein paar Jahren und jeder liebt diese Brownies. sie liegen zwar schwer im Magen aber genauso sollen sie sein. Ich finde sie perfekt. Danke für das tolle Rezept!!! Bis jetzt war jeder begeistert.

15.05.2020 00:40
Antworten
Mel98765

Obwohl ich alles nach Rezept gemacht habe, ist der Brownie viel zu trocken und bröselig. Sollte ich ihn nochmal backen, werde ich ihn nur 20 min im Ofen lassen. Geschmacklich ist er trotzdem ganz gut, gibt meiner Meinung nach aber auch bessere. Deshalb 3 Sterne von mir.

09.04.2020 13:14
Antworten
bacleo

Ich könnte mir vorstellen, das es am Kakao liegt. Bei Trinkkakao wird es nicht so bitter und fest.

12.11.2020 14:44
Antworten
m-eisbaer

Hallo, ich habe diese Brownies für meine Kollegen an meinem letzten Praktikumstag gemacht, wobei ich die Walnüsse wegließ, da das zum einen nicht jedermanns sache, zum anderen auch so mancher allergisch sein könnte. Die Brownies waren sooo cremig und sooo super lecker. Alle waren begeistert. Danke für das Rezept! lg

07.04.2014 19:19
Antworten
dobbi-lieb

Meine beiden Teenys sterben für diese Brownies...sie gelingen perfekt. Ich habe sie, bis auf etwas weniger Kakao genau nach deinem Rezept gebacken und nach 30 Min rausgeholt, weil meine Kinder sie tatsächlich schön klebrig bevorzugen. Das gibt selbstverständlich volle Sterne und einen herzlichen Dank für diese Leckerei. Ach...mit weißer, grob gehackter Schokolade, anstatt Schokotropfen kommen sie auch gut an.:O)

01.03.2014 16:10
Antworten
MelGoesNeverland

Also, vorneweg: Ich habe, bis alles im Ofen war, wirklich kritisch daran gezweifelt das es was wird. Abgesehen von meiner bisher gedachten "backunfaehigkeit". :D Aaaaaaaber! Es hat alles funktioniert und wenn man die ganzen Kalorien wegdenkt, koennte man echt den ganzen Tag daran futtern. Zu empfehlen ist wirklich ein tiefes Backblech und etwas weniger Zucker tuts auch, ich bin sogar froh das nicht ganz soviel Zucker und Kakaopulver reinmischte, denn es schmeckt auch so sehr lecker und matschig-schokoladig, ergo wie Brownies sein sollten. Danke fuer's Rezept. Schmeckt echt Klasse!

30.11.2013 21:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Schteffi, ich frage mich grade, wie du das gebacken hast... ein sehr flüssiger Teig mit 2Kg Masse würde aus meinem normalen Blech vermutlich rausschwappen... Auf 2x/Menge halbiert? Gruß Wachtel

26.09.2010 12:18
Antworten
MelGoesNeverland

Wenn du es wie beschrieben auf Raumtemperatur runterkuehlen laesst, wirst du beim Mehlgemisch untermischen merken, das es doch ganz schoen in die Arme geht :D Mein Tipp: Halt dich an diese Rezeptbeschreiben (außer du magst weniger Zucker, so wie ich), dann kann nichts schief gehen. Lg

30.11.2013 21:15
Antworten