Spargeltarte mit Kirschtomaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 2.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.07.2010



Zutaten

für
200 g Dinkelmehl, (Vollkornmehl)
Salz und Pfeffer
3 Ei(er)
120 g Butter, weich
350 g Spargel, weißer
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
100 ml Milch
100 ml Crème fraîche
20 g Petersilie, frisch, fein gehackt
4 Kirschtomate(n), halbiert
50 g Käse, würziger
Kerbel, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 30 Minuten
Das Mehl mit einer Prise Salz, einem Ei und 100 g Butter rasch verkneten. Den Teig 30 Minuten kalt stellen.

Den Spargel schälen. Salzwasser mit der restlichen Butter aufkochen lassen und den Spargel darin in 10 Minuten bissfest kochen. Kurz in kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Eine Tarteform fetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen und hineinlegen. Den Boden mit der Gabel mehrfach einstechen. Mit Backpapier auslegen und eine Schicht Hülsenfrüchte darauf streuen. Bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten vorbacken.

Den Spargel in 10 cm lange Stücke schneiden. Die Milch mit Crème fraîche und Petersilie mixen. Mit den restlichen Eiern verquirlen, salzen und pfeffern.

Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. Den Spargel und die Kirschtomaten auf den Teig geben und die Eiermilch darüber gießen. Die Tarte 20-25 Minuten backen. Dann den Käse (z. B. Blauschimmelkäse oder Schafskäse) darauf verteilen und die Tarte weitere 10 Minuten backen. Mit etwas Kerbel garniert servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SOSKoechin

Hallo A-Batman, das mit der Ruhezeit stimmt, die müsste ich korrigieren. Wo kann ich das machen? Habe nichts dazu gefunden.

17.01.2013 08:55
Antworten
A-Batman

Köstlich! Macht zwar schon etwas Arbeit, aber die Mühe lohnt sich. Mein Mann ist richtig begeistert. Ich auch. So lecker, und dabei noch gesund. Habe mich für Schafskäse entschieden, hat super gepasst. Wenn man den Teig mit leicht angefeuchteten Händen in der Tarte-Form verteilt, spart man sich das (nervige) Ausrollen des Teigs. Kerbel hab ich mir gespart, braucht's nicht. Gar nicht so einfach zu schneiden; mit Pizza-Roller ging es am besten. SOSKoechin, die Ruhezeit müsstest Du vielleicht noch korrigieren?!

11.06.2012 22:23
Antworten