Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Roggenbrot

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.07.2010 2392 kcal



Zutaten

für
500 g Roggenmehl
225 g Sauerteig (gekauft oder selber gemacht)
10 g Hefe
1 EL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
2392
Eiweiß
58,26 g
Fett
9,80 g
Kohlenhydr.
508,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit etwas Wasser verkneten. Weiter so viel Wasser dazugeben, bis sich der Teig von den Fingern löst (insgesamt ca. ¼ Liter). Ein Tuch über die Schüssel decken und den Teig ca. 2 Stunden gehen lassen, er wird sein Volumen deutlich vergrößern.

In eine eingefettete Form legen und im vorgeheizten Ofen bei 200° 40-45 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, ich habe Sauerteig aus Roggenmehl Typ 1370 im Verhältnis 1 : 1 verwendet sowie Roggenmehl Typ 997 und einen Rest Roggenvollkornmehl. Die 1,5 fache Menge kam mit einer TA von 180 in die 30iger Brotkastenform. Backzeit, mittlere Schiene 65 Min. So wurde es ein leckeres Roggenbrot. LG, Angelika

24.08.2018 18:38
Antworten
Angi_liebt_kochen

Hallo, wird da Trockenhefe oder frische Hefe genommen?

18.03.2018 13:43
Antworten
woag

Hallo. Ein sehr schönes Rezept. Wie macht ihr eigentlich das schöne Herz auf das Brot???

16.04.2017 12:00
Antworten
321Heinz

Was mache ich falsch? Habe alles nach Rezept verarbeitet! Der Teig steht seit 3 Stunden zugehen! Da ist noch nicht viel gegangen

17.06.2016 11:33
Antworten
Goerti

Hallo! Ach Mensch, ich kann dich gut verstehen. Ziemlich ätzend! Ich schreibe dir eine KM. Grüße Goerti

01.10.2014 12:19
Antworten
Lady_Midnight

Hi Goerti, Mein Brot ist jetzt im Ofen. Leider hab ich absolut kein Glück mit dem Brotbacken. Ich hab jetzt schon Roggen-, Weizen-, und Vollkornweizensauerteig angesetzt und ausprobiert. Mehrfach hab ich jeweils 3 verschiedene Rezepte dazu ausprobiert! --- Nix hat geklappt! --- Die Weizenteigbrote sind nicht aufgegangen und das Roggenbrot jetzt ist mir in der Form übergequollen. Bin echt angepisst! Ich glaube ich gebs auf... Danke für die Hilfe, aber ich backe lieber wieder Kuchen! Liebe Grüße LM P.S. Schmecken tun die Brote zwar "fast" ganz gut, aber *Aussehen* 6, setzen!

30.09.2014 16:43
Antworten
Goerti

Hallo! Vielen Dank, freut mich sehr! Wie lange du dein Brot "gehen" lässt, hängt immer vom Sauerteig ab. Bei mir hatten die 2 Stunden Gehzeit nicht ausgereicht, vielleicht hätte ich auch etwas mehr Wasser gebraucht. Viel Erfolg beim Backen! Ich backe morgen wieder. :-) Grüße Goerti

30.09.2014 14:07
Antworten
Lady_Midnight

Hi Goerti, Tolle Fotos, hab ich gleich mit 5 ***** bewertet. Ich backe dieses Brot heute auch. (zum ersten Mal) Wie viel länger hast Du es gehen lassen? Grüßle LM

30.09.2014 13:29
Antworten
Goerti

Hallo, vor kurzem habe ich dein Roggenbrot nachgebacken. Ich habe eigenen ST verwendet. Mit dem dreifachen Rezept habe ich 4 kleine Laibe geformt und zum Teil verschenkt. Die Brot sind sehr gut angekommen. Nur hätte ich es etwas länger "gehen" lassen sollen. Es war mir noch ein bisschen zukompakt. Nächstes Mal! Gebacken habe ich die Brote für 15 Minuten bei 250 Grad und dann noch 40 Minuten bei 200 Grad ohne Form. Schönes und einfaches Rezept. Grüße Goerti

27.02.2014 21:05
Antworten