Klöße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (177 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.12.2018 222 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), mehlig kochend
100 g Stärkemehl, (Weizen- oder Kartoffelstärke)
1 Eigelb
1 EL Butter
Salz
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
222
Eiweiß
2,94 g
Fett
6,84 g
Kohlenhydr.
36,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Kartoffeln waschen, schälen, klein schneiden und garen. Etwas ausdampfen lassen und durch die Presse drücken. Mit Salz, Butter und Muskat würzen. Eigelb und Stärke unterarbeiten.
Mit bemehlten oder feuchten Händen kleine oder große Klöße formen. Einen Probekloß in siedendem Wasser garen, um zu sehen, ob er hält. Gegebenenfalls noch etwas Stärke zufügen, sollte der Kloß zu weich sein. Hält der Probekloß, können die restlichen Klöße gegart werden.
Je nach Größe gart man die Klöße 15 - 20 Minuten.

Klöße passen zu festlichen Braten- und Fleischgerichten mit viel Sauce! Guten Appetit!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schinkenröllchen13

Hallöchen, sehr feine Knödel und schnell zubereitet. Den Rest gibt es am nächsten Tag gebraten. LG schinkenröllchen13

27.04.2022 21:48
Antworten
Magoa

@Ecke0815: ich hab meine von den Gebrüdern A-Nord und A-Süd, jedoch noch nicht ausprobiert. Bisher hab ich dieses Rezept immer mit einem Kartoffelstampfer gemacht und das hat sehr gut funktioniert.

23.12.2021 07:33
Antworten
ecke0815

Hallo... Ich bin auf der Such nach gerade dieser Kartoffel Presse... kann mir da jemand weiterhelfen.... Danke... mit freundlichen Grüßen GKn

22.12.2021 12:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, nach Durchsicht der Kommentare habe ich die Butterzugabe vernachlässigt; die Klösse schmecken lecker😋, fallen auch nicht auseinander… schnelle, einfache Zubereitung 👍, Anschauungsmaterial eingestellt ~ mfg…

29.09.2021 12:24
Antworten
s-fuechsle

Hallo chefkoch, also wir waren vom Geschmack begeistert! Hab lauter kleine Klöße gemacht... ich liebe Klöße... ;o)! Dankeschön für dieses Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

16.08.2021 22:28
Antworten
mh2004fussball

Hallo Chefkoch, habe die Klöße 1:1 nach diesem Rezept nachgemacht zu einem Rinderbraten. Ich muss sagen nach diesem Rezept schmecken die Klöße stark nach dem Kartoffelmehl. Ist das normal oder kann man da was machen? Danke

24.10.2010 17:31
Antworten
tschinkes

Hallo, anstatt Kartoffelstärke, normale Speißestärke aus Maismehl nehmen, hält auch besser ;) Stärkemehl aus Mais is auch zum Binden, Kartoffelstärkemehl bindet nicht so gut!

12.12.2010 21:51
Antworten
weltenbummler4

Klöße selber machen macht Spaß und gibt ein gutes Gefühl, der Geschmack ist hervorragend. Ich kaufe die Kartoffeln ausschließlich beim Bauern direkt. Bitte bleibt bei der Kartoffelstärke. Maisstärke wird aus genmanipuliertem Mais hergestellt. Das würde ich vermeiden wo es geht. Aber ich mache in die Klöße noch kleine angebratene Toastbrot-Röstis, die machen die Klöße noch schmackhafter

23.11.2015 10:15
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo, wir hatten die Kloesse zu einem Rinderbraten mit sehr viel Sauce. Schmeckten uns gut. Noch ein kleiner Tipp am Rande zu den Kloessen: Wenn man sie in einer Schuessel serviert, sollte man eine umgedrehte Untertasse mit hinein legen, dann liegen die Kloesse nicht im evtl. noch abtropfenden Kochwasser. Und aurora2000 hat Recht. Die selbstgemachten Kloesse - auch nach diesem Rezept - schmecken weitaus besser als die vorgefertigten Kloesse. Liebe Gruesse Susan, Pittsburgh, PA, USA

04.10.2010 21:47
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich hab die Klöße ausprobiert und sie schmecken sehr lecker! Mir kommen jetzt keine Fertigen mehr ins Haus! Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

04.10.2010 09:59
Antworten