Apfel-Pfannkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (171 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 11.12.2018 469 kcal



Zutaten

für
2 Äpfel
1 EL Butter
1 EL Zucker
2 cl Calvados oder Apfellikör
2 Ei(er)
2 EL Zucker
200 ml Milch
120 g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 Prise(n) Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit 2 EL Zucker cremig schlagen und die Milch zufügen. Jetzt das Mehl sowie das Backpulver und einer Prise Salz dazu geben, mixen und zum Schluss den Eischnee unterheben.

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben oder Stücke schneiden. Zusammen mit Butter und 1 EL Zucker in einer Pfanne etwas karamellisieren lassen. Mit Calvados ablöschen und mit dem Teig auffüllen. Den Teig stocken lassen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C ca. 10 Minuten goldgelb fertig backen.

Probieren Sie auch die beiden anderen Rezepte aus unserem Video: "Pancake mit Blaubeeren" und "Crêpe"

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Grillfan_Nicky

Hallo. Kann man auch anstelle von Calvados auch Apfelsaft nehmen?

05.10.2021 23:26
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo Grillfan_Nicky Apfelsaft passt auf jeden Fall Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

06.10.2021 08:17
Antworten
schnucki25

Sehr lecker,tolle Kombination. LG

18.11.2020 18:52
Antworten
Chipsy4

super lecker, ich backe sie gerade und koste immer wieder😇

08.02.2020 17:51
Antworten
Paincat

Superlecker! Ich habe das Backpulver allerdings weggelassen - funktioniert ebenso. Weil ich entweder zu viel Butter oder zu wenig Zucker bei karamelisieren hatte, habe ich kurzerhand Honig mitreingekippt. Gegessen haben wir den Apfelpfannkuchen mit Ahornsirup

12.01.2020 15:51
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo, in Anlehnung an Kaiserschmarrn - hier jedoch mit Backpulver - eine gute Variante eines Pfannkuchens..... Schmeckte uns gut, die Aepfel waren schoen karamellisiert. Habe ca. 1/2 TL Backpulver genommen, der Teig war schoen fluffig. Liebe Gruesse und happy cooking Susan, Pittsburgh, PA, USA

10.01.2011 22:09
Antworten
Maja49

Hallo sukeyhamburg 17, danke für Deine Info. Ich probiers mal mit Reismilch. Sojamilch und-Produkte vertrage ich nicht. Liebe Grüße Maria

16.01.2011 13:27
Antworten
heidrunchefkoch

Ich habe das Rezept zubereitet : mein Tipp :die Pfanne muss mindestens 30 cm Durchmesser haben lieber auf zweimal backen sonst wird er zu dick und schmeckt patzig. Mein Tipp , eine halbe Messerspitze Backpulver ,wirklich wenig nehmen, und als Geschmack ZitronenSchalen Abrieb dazu ,zum Schluss Zimt Zuckergemisch darüber streuen und die Apfelmengen könnte man auch verdoppeln. Es heißt ja Apfel Pfannkuchen und nicht Pfannkuchen mit Apfel

06.04.2017 14:27
Antworten
katzeminou

habe die apfelmenge verdoppelt

29.04.2017 21:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Dieser Pfannkuchen ist wirklich ein Gaumenschmaus und ganz leicht zuzubereiten! Alle waren begeistert!

04.01.2011 08:23
Antworten