Tomatenrisotto


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

alla caprese

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.07.2010 359 kcal



Zutaten

für
1 Knoblauchzehe(n)
2 Zwiebel(n)
1 Liter Gemüsefond
1 EL Butter
1 EL Olivenöl
350 g Risotto
1 Dose Tomate(n), stückige (ca. 400 g)
½ TL Chili, grob geschrotet
etwas Salz und Pfeffer
100 ml Weißwein
125 g Mozzarella (Büffelmozzarella)
½ Bund Basilikum
40 g Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
359
Eiweiß
13,04 g
Fett
22,87 g
Kohlenhydr.
21,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Knoblauch und Zwiebeln schälen und in feine Würfel hacken. Den Gemüsefond erhitzen.

Butter und Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Den Reis zugeben und unter Rühren so lange dünsten, bis der Reis glasig wird. Tomaten und Chili zugeben und den Risotto mit Salz würzen.

Weißwein angießen und unter Rühren verdampfen lassen. Dann nach und nach immer so viel Fond angießen, dass der Reis stets mit Flüssigkeit bedeckt ist. Den Reis ständig umrühren, ca. 25 Min. garen bzw. bis die ganze Flüssigkeit verbraucht ist.

Den Mozzarella abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. Das Basilikum - bis auf einige Blätter zur Deko - hacken. Den Parmesan reiben und direkt, nachdem der Risotto fertig ist, unterheben. Dann das gehackte Basilikum. Evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit den Mozzarellastreifen und den restlichen Basilikumblättern garnieren und servieren.

Ich mache dieses Gericht mindestens zwei Mal im Monat, auch im Winter, weil es eine leichte leckere Angelegenheit ist und wenig Vorbereitung bedarf.

Meine Kinder mögen es ebenfalls sehr gerne, aber dann lasse ich den Weißwein weg. Der einzige Knackpunkt ist, dass man bei dem Reis bleiben muss, aber das hält sich in Grenzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kaku1505

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Variationen, da wir Risotto lieben. Dieses hier hat auf jeden Fall den Sprung in die Bestenliste geschafft. 5 Sterne

28.08.2022 21:30
Antworten
CrazyMomLinden

Sehr lecker, und auch einfach zu kochen. Meine Kinder 8 und 16 essen beide sehr gerne. Wir essen dazu gerne Ciabatta und Feta.

12.09.2021 17:39
Antworten
Nelema

Sehr, sehr lecker! Mein Sohn (12) hat heute nach diesem Rezept sein erstes Risotto alleine gekocht und es hat super geklappt und das Ergebnis war so schnell weggefuttert, dass man kaum gucken konnte. Wird in unser Repertoire aufgenommen und garantiert ab jetzt öfters gemacht!

11.05.2021 21:11
Antworten
Susi94

Habe auf die Menge für 2 Personen eine ganze Dose Tomaten genommen und 100ml Brühe weniger. Hat intensiv nach Tomaten geschmeckt. Da ich weder Parmesan noch Mozzarella da hatte habe ich etwas Feta dazu, der schmeckt dann aber doch sehr intensiv und überdeckt den Tomatengeschmack. Das nächste Mal dann mit Parmesan und Mozzarella 😊

16.03.2021 22:41
Antworten
Minkalie

Sehr lecker und in der Herstellung leicht gemacht. Ich habe lediglich ein wenig Tomatenmark hinzugefügt und noch ein paar frische Tomaten. Beim Basilikum habe ich auf TK-Ware zurück gegriffen. Gerne wieder 👍

22.02.2021 10:29
Antworten
Goerti

Hallo! Ich esse dieses Risotto auch sehr gerne, meine Kurzen nicht wirklich. Leider! Meistens gebe ich noch ein wenig Tomatenmark dazu. Und letztes Mal habe ich kurz vor Ende der Kochzeit noch ein paar Garnelen in's Risotto geschmissen. Super lecker! Grüße Goerti

15.10.2014 12:26
Antworten
Martin601

Ich habe dieses Risotto schon oft nachgekocht und finde es spitze. Es eignet sich sowohl als Beilage oder an einem warmen Sommertag als Beilage. Besonders wichtig ist, finde ich, das man wirklich Büffelmozzarella verwendet. Volle Punktzahl!

15.03.2014 02:54
Antworten
Woblitz

Vielen Dank und ich finde auch, dass der Büffelmozzarella dem Gericht noch mehr Geschmack gibt.

15.03.2014 06:41
Antworten
teddynase

Gutes Rezept. Habe frische Tomaten verwendet (gehäutet). Hat uns geschmeckt. Wegen mir könnte man den Mozarella aber sogar weglassen. Fazit: schnelles, leckeres Gericht mit einfachen Zutaten

08.10.2013 16:19
Antworten
sandramil

ein absolut gutes rezept! koche ich jeden monat ca 2 mal! auch die kinder mögen das risotto sehr, jedoch nehme ich 200 gramm mozarella

17.02.2011 23:35
Antworten