Auflauf
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cannelloni à la Smily_s

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 29.07.2010



Zutaten

für
10 Cannelloni
150 g Käse, geriebener (Emmentaler), zum Bestreuen

Für die Füllung:

200 g Hackfleisch vom Rind
1 m.-große Zucchini
1 Paprikaschote(n)
2 Lauchzwiebel(n)
½ Dose Tomate(n), geschälte
2 EL Crème fraîche
1 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe(n)
½ TL Honig
½ TL Gemüsebrühe, instant
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl

Für die Sauce:

½ Dose Tomate(n), geschält
2 EL Zucchini (von der Füllung)
1 EL Lauchzwiebel(n) (von der Füllung)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Crème fraîche
1 Prise(n) Zucker
n. B. Käse, geriebener (Emmentaler)
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Cannelloni ggf. vorkochen (je nach Marke). Den Ofen auf 190°C (Umluft) vorheizen.

Für die Füllung Zucchini, Paprika, Knoblauch und Lauchzwiebeln ganz fein schneiden und die Dosentomaten mit dem Mixstab pürieren. Von den Zucchini 2 EL und von den Lauchzwiebeln 1 EL für die Füllung beiseite legen. Das Hackfleisch mit Pfeffer und Salz gut würzen.

Das Olivenöl in eine heiße Pfanne geben und erhitzen. Zuerst die Lauchzwiebeln und den Knoblauch glasig anbraten. Dann Paprika, Zucchini und Hackfleisch dazugeben. Wenn beim Hackfleisch keine rohen Stellen mehr zu sehen sind, das Tomatenmark dazugeben und etwas mit anrösten. Mit den geschälten Tomaten ablöschen. Crème fraîche, Gemüsebrühe, Zucker und Honig nach und nach unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Füllung muss köcheln, bis sie so sämig ist, dass man die Cannelloni gut damit füllen kann.

Für die Sauce die Dosentomaten mit dem Mixstab pürieren. Knoblauch, Lauchzwiebeln und Zucchini dazu geben und noch mal pürieren, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. In einem Topf zum Kochen bringen. Crème fraîche und Emmentaler unterrühren, die Sauce noch etwas köcheln lassen und mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.

Die Cannelloni füllen und in eine gefettete Auflaufform gegeben Die Sauce gleichmäßig darauf verteilen und alles mit geriebenem Emmentaler bestreuen.

Ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 190°C überbacken.

Tipps: Bei Cannelloni ohne Vorkochen die Backzeit laut Packungsanleitung beachten. Ich empfehle, den Emmentaler am Stück zu kaufen und selbst zu reiben. Man kann anstelle der großen Auflaufform auch Portionsförmchen wählen, in diesem Falle müssen die Förmchen nicht gefettet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Smily_s

Hallo Heike, danke für den netten Kommentar. Freut mich sehr, dass euch die Cannelloni geschmeckt haben. LG Smily_s

10.01.2015 19:00
Antworten
heike2108

Ich habe Heute das Rezept ausprobiert und mein Mann und Ich sind begeistert. Die Zubereitung viel uns leicht und es machte Spaß dieses Gericht zu kochen. Allerdings werden wir beim nächsten mal etwas weniger Knoblauch nehmen. Aus Angst das es nicht reichen würde kochten wir für drei Personen, und müßen es nun glücklicherweise morgen noch einmal essen denn die Portion war schon sehr mächtig durch den Käse. Vielen Dank für das tolle Rezept. Viele Grüße von Heike

08.01.2015 22:21
Antworten
Smily_s

Hallo Zusammen, habe das Rezept auch schon fleischlos zubereitet. Meine vegitarischen Gäste waren sehr begeistert. Ich habe etwas mehr Gemüse rein geschnitten und das Fleisch durch frische Champignons ersetzt. Ich hoffe ihr werdet viel Freude und Genuss mit meinem Rezept erleben! Liebe Grüße Smily_s

30.07.2010 11:16
Antworten