Orientalisches Rindergulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Paprika und Aubergine

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.07.2010



Zutaten

für
300 g Gulasch, vom Rind
Olivenöl
1 Aubergine(n)
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Paprikaschote(n), rot, grün oder Spitzpaprika
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschält, 850 g
1 TL Gewürzmischung (Baharat)
Salz
Pfeffer, schwarz
etwas Minze, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gulasch im Olivenöl rundherum scharf anbraten, dann mit den geschälten Tomaten ablöschen. Mit Baharat, Pfeffer und Salz würzen. Auf niedriger Stufe zwei Stunden lang bei geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren und gegebenenfalls Wasser nachgießen, falls zu viel Flüssigkeit verdunstet.
Aubergine waschen, würfeln und mit der gehackten Zwiebel in etwas Olivenöl einige Minuten braten. Die Paprika waschen, putzen und in grobe Würfel schneiden, die Knoblauchzehe fein schneiden, beides zur Aubergine geben und mit braten, alles mit Salz würzen. Das Gemüse beiseite stellen und erst 20 Minuten vor Ende der Garzeit zum Gulasch geben und mitköcheln. Zum Schluss das Gulasch mit frisch gehackter Minze bestreuen.

Dazu kann man als Beilage Bulgur, Couscous, Reis oder Fladenbrot und Knoblauch-Minze-Joghurt reichen.
Das Rindergulasch kann man auch gut durch Lammgulasch ersetzen.

Baharat enthält Paprika, edelsüß, Pfeffer, Koriander, Cumin, Chili, Muskatnuss, Zimt, Kardamom, Nelken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gisa2804

Ich hab die doppelte Menge in der Tajine gemacht. Zwiebeln mit dem Fleisch angebraten. Sonst genau nach Rezept. War sehr lecker!

12.10.2019 10:42
Antworten
Laby

Hallo, das Orientalische Gulasch war einfach genial! Die Zwiebel kam nach dem Anbraten zum Fleisch; die Aubergine separat. Baharat habe ich einfach nach der angegebenen Zutatenliste gebastelt. Dem Gericht tat ein Hauch Chili gut. Ganz wenig -- soll nicht scharf werden. Toll hat auch der Knoblauch-Minze-Quark dazu gepaßt. Als Beilage gab es Weißbrot. Danke für das hervorrragende Rezept! Ein Foto ist unterwegs. LG, Laby

16.06.2019 21:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wir haben daraus ein "Lammgulasch" gezaubert, da kommt noch mehr Orient rüber. Total lecker!

02.02.2018 15:01
Antworten
flockeundfine

Sehr, sehr lecker, habe die doppelte Menge gemacht, da ich für vier kochen musste. Die doppelte Menge reichte dann für 6 Personen. Allerdings mit Nudeln. Das Fleisch war ganz zart, ist beinahe so zerfallen

09.09.2017 13:44
Antworten
Buchweizen

Ich habe dein Rezept mit "Lammfleisch" nachgekocht und es schmeckt wunderbar. Die orientalischen Aromen gefallen mir und vergleichen sollte man es nicht mit "Omas Gulaschtopf". Hast du einen normalen Schmortopf genommen oder kochst du mit einer Tajine? Auf jeden Fall sollte jeder von euch mit dieser Art Erfahrungen sammeln. Gruß

20.04.2013 19:05
Antworten