Möhren in Sesam - Honig - Butter mit Nektarinen


Rezept speichern  Speichern

die Möhrensauce ist schlicht ein Traum....

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 27.07.2010



Zutaten

für
800 g Möhre(n), junge
30 g Sesam, trocken geröstet
1 Chilischote(n), rot, längs halbiert, entkernt, gewürfelt
25 g Ingwerwurzel, gewürfelt
8 Kardamomkapsel(n), grün, Samen im Mörser fein zerstoßen
100 g Butter
3 EL Honig
Salz
200 ml Saft, (Möhrensaft)
200 ml Gemüsefond
1 TL Zimt
150 g Couscous
4 Nektarine(n)
2 EL Zucker
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Möhren in breitem Topf (oder einer Pfanne) in 50 g Butter mit Honig, Chili und Ingwer andünsten. Salzen und mit Möhrensaft auffüllen. Im geschlossenen Topf etwa 5-6 Minuten dünsten. Anschließend im offenen Topf köcheln, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Sesam untermischen.

Inzwischen Gemüsefond mit Kardamom, Zimt, Salz und 30 g Butter aufkochen lassen. Couscous dazugeben, vom Herd nehmen und im geschlossenen Topf 8 Minuten quellen lassen.

Nektarinen halbieren und den Kern entfernen. Zucker in einer Pfanne bei milder Hitze goldbraun schmelzen. Übrige Butter zugeben und Nektarinen auf der Schnittfläche zuerst etwa 2-3 Minuten dünsten, wenden, pfeffern und weitere 2 Minuten garen. Minze in Streifen schneiden. Möhren mit den Nektarinen anrichten. Couscous mit einer Gabel auflockern und dazu servieren.

Als Alternative zum Couscous schmeckt auch Reis wunderbar dazu.
Wer mag, bestreut die Möhren noch mit geschnittenen Minzeblättchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grassi

Hallo Corela, ich hab' nur die Möhren + Nektarinen zubereitet und uns hat es sehr gut geschmeckt. Dazu gab' es lediglich ein Steak ;-) Nur Möhrensaft wäre mir etwas zu süß sodass ich nur einen Schuss Saft + einen Schuss Gemüsefond (selbstgekocht) verwendet habe. Perfekt!! Couscous stelle ich mir dazu super vor - werde ich auch einmal ausprobieren. Tolles Rezept!

16.08.2015 15:28
Antworten
MissKäKu

Kann man statt dem Möhrensaft auch anderen Saft nehmen?

18.07.2014 11:06
Antworten
Sheila210504

Wundert mich, dass das Rezept noch nicht bewertet wurde. Mir hats hervorragend geschmeckt, Kardamon hatte ich nicht und ich habe in den fertigen Couscous noch Ziegenfrischkäse eingerührt und den Couscous dann mit der Möhren-Aprikosenpfanne vermischt - eine sehr interessante Kombination!

14.11.2012 20:05
Antworten