Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.07.2010
gespeichert: 291 (0)*
gedruckt: 847 (5)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.05.2004
61 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
800 g Möhre(n), junge
30 g Sesam, trocken geröstet
Chilischote(n), rot, längs halbiert, entkernt, gewürfelt
25 g Ingwerwurzel, gewürfelt
Kardamomkapsel(n), grün, Samen im Mörser fein zerstoßen
100 g Butter
3 EL Honig
  Salz
200 ml Saft, (Möhrensaft)
200 ml Gemüsefond
1 TL Zimt
150 g Couscous
Nektarine(n)
2 EL Zucker
  Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Möhren in breitem Topf (oder einer Pfanne) in 50 g Butter mit Honig, Chili und Ingwer andünsten. Salzen und mit Möhrensaft auffüllen. Im geschlossenen Topf etwa 5-6 Minuten dünsten. Anschließend im offenen Topf köcheln, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Sesam untermischen.

Inzwischen Gemüsefond mit Kardamom, Zimt, Salz und 30 g Butter aufkochen lassen. Couscous dazugeben, vom Herd nehmen und im geschlossenen Topf 8 Minuten quellen lassen.

Nektarinen halbieren und den Kern entfernen. Zucker in einer Pfanne bei milder Hitze goldbraun schmelzen. Übrige Butter zugeben und Nektarinen auf der Schnittfläche zuerst etwa 2-3 Minuten dünsten, wenden, pfeffern und weitere 2 Minuten garen. Minze in Streifen schneiden. Möhren mit den Nektarinen anrichten. Couscous mit einer Gabel auflockern und dazu servieren.

Als Alternative zum Couscous schmeckt auch Reis wunderbar dazu.
Wer mag, bestreut die Möhren noch mit geschnittenen Minzeblättchen.