fettarm
Fleisch
gekocht
Gluten
Hauptspeise
kalorienarm
Nudeln
Pasta
Rind
Saucen
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fettarme Spaghetti Bolognese

Die leichte Version der beliebten italienischen Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.53
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.07.2010 655 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
500 g Tomate(n), passierte
125 ml Brühe
1 Knoblauchzehe(n), durchgepresst
1 halbe Zwiebel(n), gehackt
1 EL Tomatenmark
1 EL Basilikum, frisch gehackt oder gerebelt
320 g Spaghetti
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
655
Eiweiß
35,32 g
Fett
29,81 g
Kohlenhydr.
60,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Hackfleisch in einen großen Topf geben und ohne Fettzugabe langsam erhitzen und zerteilen, immer wieder rühren. Sobald das Fleisch zu bräunen beginnt, Zwiebeln, Knoblauch und eine Prise Salz und Pfeffer hinzugeben. Dabei häufig wenden, bis alle Zwiebelwürfel weich sind und das Fleisch durchgegart ist. Mit Brühe ablöschen, passierte Tomaten, Tomatenmark und Basilikum hinzufügen und unter Rühren aufkochen lassen. Eine halbe Stunde ohne Deckel leicht köcheln lassen, bis die Sauce etwas andickt. Gelegentlich umrühren!

Dazu 80 g Spaghetti pro Person (Trockengewicht) rechnen. Für 4 Personen also 320 g in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Keine Fettzugabe nach dem Kochen notwendig!

Das komplette Gericht hat ca. 300 kcal pro Person.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RoSiRoMa2017

Seeeehr lecker!!! Und mit 80g Vollkornnudeln (ungegart) plus Salatbeilage auch für uns guten Esser wirklich genug! Toll! Vielen Dank!

14.03.2019 09:29
Antworten
sabridenn

Super lecker. Habe die Soße heute zum ersten Mal gemacht, aber ganz sicher nicht zum letzten Mal. Geschmacklich wirklich super. Habe mich ans Rezept gehalten, zumindest was die Soße betrifft. Die Spaghetti habe ich durch Farfalle aus Vollkorn ersetzt. Lecker ☺

18.02.2018 18:56
Antworten
Montelino111

Ich mache die genauso, aber als Oregano-Fan darf bei mir Oregano nicht fehlen. Manchmal pack ich direkt beim anbraten noch Paprika und Zwiebel dazu. Zwar keine klassische Bolognese mehr dann, aber ich mag diese Gemuesemischung bzw. den Geschmack, den das Saucen gibt, sehr gerne. Wenn ichs ganz kalorienarm haben will, dann hol ich eins von den küchenfertigen Tiefkühl-Hähnchenbrust Teilstücken, die gibts ja überall, lass sie leicht antauen und hau die durch den Fleischwolf und mach das ganze damit. Die Sauce hat dann (ohne das Gemüse, also als klassische Bolognese) 125 kcal und max. 2g Fett pro Portion.

15.09.2016 15:40
Antworten
Rosalilla

Hallo, wir haben dieses Rezept getestet und auch für sehr lecker empfunden, es kam bei allen gut an. wir hatten noch frischen Rosmarin kleingehackt und etwas frischen Zitronenthymian zugegeben. Rosalilla

04.07.2016 21:54
Antworten
carosch94

Wir lieben diese Bolognese! Mein Freund fragt ab und an wann ich wieder die leckere Bolognese mache! Wir sind allgemein nicht so der Bolognesefan doch diese lieben wir beide! Danke!

28.05.2015 17:51
Antworten
ladidadida

Hallo, wir haben soeben Spaghetti Bolognese nach diesem Rezept gegessen. Ich fand es sehr lecker und vor allem schnell und einfach, mit Zutaten die man auf jeden Fall im Haus hat. Danke für das Rezept, Fotos werden hochgeladen!

08.04.2011 19:38
Antworten
KGann

Hallo, es freut mich, dass euch die Spaghetti Bolognese geschmeckt haben - Ich habe zufällig grade wieder welche für Mittag am Herd stehen... ;-) Danke auch für das Bild!! :-) Liebe Grüße, Katharina

27.04.2011 09:30
Antworten
siriah86

sorry wenn ich das frage, aber wie sonst soll man denn ne bolognese-soße machen? also wo ist der unterschied zwischen deiner fettarmen und einer normalen? nur, dass man das fleisch ohne öl anbrät? das macht nicht viel aus :) übrigens ist gemischtes hackfleisch ziemlich fett. deswegen würde ich raten, besser rindergehacktes zu benutzen :)

30.07.2010 09:03
Antworten
KGann

man kann natürlich auch nur auf rindergehacktes zurückgreifen - das ist jedem selbst überlassen... :-) einfach mal ausprobieren... ;-)

30.07.2010 11:11
Antworten
taschaskitchen

rindergehacktes hat weniger kcal als gemischtes... nur so nebenbei. wer noch etwas suppengemüse (spricht sellerie, möhre, lauch etc ) mitkocht, der hat 1. länger geschnibbelt ( kalorien verbrannt ;) ) und 2. ein vitaminreicheres, schmackhafteres und leichteres gericht auf dem teller!

13.01.2014 01:31
Antworten