Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.07.2010
gespeichert: 27 (0)*
gedruckt: 517 (4)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.03.2010
3 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
5 EL Schmand
3 EL Zucker
250 g Mehl
1 TL Zimt
1 Prise(n) Salz
150 ml Milch
160 g Butter oder Margarine, zerlassen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Zucker, Salz, Zimt und nach Bedarf einen Schluck Milch in eine Schüssel geben, ebenso die geschmolzene Butter oder Margarine. Den Teig gut kneten, dann immer esslöffelweise den Schmand unterheben und wenn es für den Geschmack noch zu trocken ist, einfach noch ein wenig Milch dazugeben. Wichtig ist, dass der Schmand wirklich mit dem Schneebesen untergehoben wird.

Den Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend 1/2 cm dick ausrollen, Wunschformen ausstechen und auf ein Backblech legen. Bei ca. 180 - 190°C 8 - 10 Minuten backen, bis sie hellbraun sind.

Am besten schmecken die Kekse am nächsten Tag. Luftdicht und trocken gelagert, sind sie mindestens 14 Tage haltbar. Wie lange genau, weiß ich nicht, weil bis dahin keine mehr da waren. Es dürften ca. 30 Stück werden, je nachdem wie groß/klein man sie aussticht.

Nagelt mich nicht auf die Mengenangaben fest, ist wie gesagt nur noch größtenteils Erinnerung und ich habe bei anderen Rezepten geschaut, aber sie sind wirklich sehr lecker! Bilder werde ich hochladen, wenn ich sie wieder backe.

Die Mengenangaben für die Zutaten sind nur noch grob aus dem Gedächtnis, ich hatte sie 2003 einmal abends gebacken und am nächsten Tag mit in die Schule genommen, sie waren sofort schon in der 1. Pause vergriffen, sogar die Jungs konnten nicht widerstehen.

Das Buch hat mein Vater leider nicht mehr, daher suchte ich die Mengenangaben so zusammen und hoffe auf meine Erinnerungen.