Vegetarisch
Beilage
Frühling
Gemüse
Herbst
Schnell
Sommer
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Rahmkohlrabi

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.07.2010



Zutaten

für
3 Kohlrabi, frische
1 EL Butter
1 EL Mehl
2 TL Gemüsebrühe, instant
150 ml süße Sahne
Salz und Pfeffer, weißer aus der Mühle
Muskat, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Die Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. In leicht gesalzenem Wasser ca. 20 Minuten kochen. Dann abgießen und vom Kochwasser 250 ml auffangen.

Den Kohlrabi in der Butter leicht anbraten und das Mehl darüber stäuben. Hell anschwitzen und mit Kochwasser und Sahne ablöschen. Die Gemüsebrühe einrühren und die Sauce 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, weißem Pfeffer und evtl. Muskat abschmecken.

Schmeckt prima zu Frikadellen und Kartoffelpüree.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

thegemini66

Super,könnte mir vorstellen,man kann das auch mit anderem Gemüse so machen? Hab etwas mehr Speise stärke genommen und zum Schluss schmand unter gerührt.

24.07.2019 13:19
Antworten
Oxana2

PS, den Restsud kann man gut trinken - hmmmmm

08.07.2019 14:37
Antworten
Oxana2

War sehr sehr lecker. Ich habe das Grün der Kohlrabi mitgekocht. Beim nächsten Mal koche ich 10Min. Erst die Blätter und dann kommen die Kohlrabi dazu. Sonst sind die Stücke zu weich. Statt Sahne hatte ich nur Kokosmilch. Hat trotzdem sehr gut geschmeckt.

08.07.2019 14:36
Antworten
CorneliaBG

Wir wollten Frikadellen mit Kartoffelpürree machen und mein Freund wünschte sich mal wieder Kohlrabi zu essen. Der Nachsatz im Rezept hat uns dann also direkt überzeugt ;-) es ist wirklich super. Ich habe es mit Cremefine gemacht. Als Tipp: vorsichtig mit Salz, die Gemüsebrühe ist ja meist schon recht salzig. Ich musste meine Sauce nochmal mit nem Schuss Cremefine strecken. Dann aber perfekt!

05.05.2019 10:49
Antworten
DolceVita4456

Die Rahmkohlrabi haben uns sehr gut geschmeckt. Ich habe noch frische glatte Petersilie aus dem Garten dazugegeben. Bei uns gab es Cordon Bleu und Salzkartoffeln dazu. LG DolceVita

07.10.2018 10:58
Antworten
Annika584

Schnelles und einfaches Rezept

19.09.2015 14:53
Antworten
nudelfee6

Ich nehme statt Sahne ganz normale 3,5 Milch. Das schmeckt genauso gut und hat nicht soviel Kalorien. Dazu Buletten... mmh lecker... gibt es bei uns morgen.

23.05.2015 19:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Super, schmeckt wie bei Muttern früher. lG bianca

02.05.2015 17:45
Antworten
mirjaplinsky

Lecker! Dazu Kartoffelpü oder einfach nur so.

04.10.2014 21:53
Antworten
kaya1307

hallo! Sehr gut haben uns heute die Kohlrabi geschmeckt. Gabs wie von dir vorgeschlagen als Beilage zu Frikadellen und Püree. lg Kaya

14.11.2012 17:20
Antworten