Kasseler - Rösti Blech


Rezept speichern  Speichern

Schnelles Partyrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (122 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.07.2010



Zutaten

für
16 Scheibe/n Kasseler - Aufschnitt, etwas dicker geschnitten
2 Pck. Rösti, TK
4 Becher Crème fraîche mit Kräutern, à 125 g
2 Becher süße Sahne
1 Pck. Käse, geriebener (z. B. Emmentaler)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Kasselerscheiben auf einem Backblech oder in einer großen Auflaufform verteilen. Aufgetaute Rösti darüber zerbröckeln. Crème fraîche, Sahne und Käse miteinander verrühren, abschmecken und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen. Diese Creme über die Rösti gießen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 1 Stunde überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pelemelepasta

Super Rezept und tolle Abwechslung!!!

16.04.2020 15:38
Antworten
Spirale

Hallo Bibi, super, das hat uns gemundet. So schnell gemacht und dann ab in den Backofen. Dort dauert es dann aber etwas länger. Das sollte für 8 Portionen sein, ich hatte die halben Zutaten. Also für 4 Personen. Wir haben es aber zu zweit alles aufgegessen. So lecker war es. Die Rösti gibt es sicher nicht nur in einer Packungsgröße, bei mir ist was übriggeblieben, hatte einen Beutel. Das ist wirklich etwas dass sehr schnell geht. Wenn Besuch kommt ideal, während es im Ofen ist kann man alles andere vorbereiten. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. LG Regina

05.11.2019 17:59
Antworten
Sijuefa

Hallo Haben Sie geräucherten oder gegarten Kasseler genommen?

08.09.2019 15:14
Antworten
mosterfe

Schmeckt sehr gut! Ich habe keine Tk-Rösti, sondern eine Fertigpackung "Schweizer Rösti" genommen. Dazu gabs Gurkensalat. Wird ins Rezeptebuch übernommen!

27.03.2019 12:50
Antworten
Julia020983

Ich bin Wiederholungstäter und habe ihn gerade wieder gemacht . Diesmal das 1. mit Sauerkraut dabei , sehr sehr lecker . Die Rösti lege ich direkt tiefgekühlt im Ganzen drauf , klappt super. Den Kassler schneide ich in mundgerechte Stücke . Schmeckt auch noch später aufgetaut ganz wunderbar. 5 *+ von mir 😁

13.03.2019 19:11
Antworten
bibibeate

hallo Katha, ich habe das Rezept bisher immer mit Fertig-Rösti gemacht. Aber warum sollte es nicht mit selbstgemachtem Rösti funk- tionieren? Probier es einfach. Versuch macht kluch :-) lg bibi

16.02.2012 23:38
Antworten
kleinbloeddumm_24

Hallo bibibeate, meinst du man kann die röstis auch selbst machen, finde das Rezept hört sich gut an, bin nur nicht der Fan von fertig Packungen und würde es daher lieber mit frischen Kartoffeln machen, hat das jemand schonmal probiert. Könnte mir vorstellen, das das mit etwas Kartoffelstärke oder einem Ei als Bindung genauso funktioniert. Für Erfahrungen wäre ich dankbar. Lg Katha

16.02.2012 21:48
Antworten
liane13

Alle 5 Sterne! Total lecker, einfach und jedermanns Geschmack. Ein tolles Rezept. LG Liane

27.01.2012 21:09
Antworten
bibibeate

Hallo Liane, ganz herzlichen Dank für deinen schönen Kommentar und die vielen Sternchen *Kiss* lg Bibi

27.01.2012 22:25
Antworten
melinatra

hallöchen also jedermanns geschmack? Unser geschmack war es nicht wirklich, ging zu essen aber die soße cremefraiche und schlagsahne war mir einfach zu dick, matschig und mir fehlte das gewisse etwas, schmeckt mehr nach der soße als nach allem anderen.. nein unser Ding ist es nicht.....

17.02.2013 21:30
Antworten