Rafis Fisch Paella


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.07.2010



Zutaten

für
8 große Gambas
250 g Gambas, kleine
300 g Muschel(n) (Greenshell), TK
500 g Hähnchenbrustfilet(s), gewürfelt
2 Paprikaschote(n), rot, in Streifen geschnitten
6 Tomate(n), gewürfelt
2 Zwiebel(n), gewürfelt
300 g Reis (Rundkorn-), spanischer
1 Zehe/n Knoblauch, grob gehackt
2 EL Tomatenmark
100 g Erbsen, TK
1 Liter Fischbrühe
1 TL Kurkuma
2 TL Salz
etwas Pfeffer
1 Dose Safran
6 EL Olivenöl
2 Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Gambas und die Muscheln auftauen, säubern und beiseite stellen.

Hähnchen, Paprika, Tomaten und Zwiebeln in einer Partypfanne mit Olivenöl scharf anbraten. Dann den Reis kurz darin anschwitzen, 2/3 der Brühe hinzufügen und Knoblauch, Tomatenmark, Erbsen und den Gewürze dazugeben. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Wie beim Risotto immer ein wenig von der restlichen Brühe nachgießen.Die kleinen Gambas untermischen. Die großen Gambas mit den Muscheln dekorativ oben drauf setzen und weitere fünf Minuten leicht köcheln lassen.

Mit Zitronenspalten servieren.

Tipp:
Es kann auch zusätzlich noch Fischfilet mit verarbeitet werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, leider habe ich keine Muscheln bekommen, daher kamen Calamari in die Paella. Statt gewürfelter Tomaten habe ich passierte genommen (mein Mann mag keine Stücke). Als Reis kam Risottoreis dazu. Fischbrühe nur 400ml + Fischgewürz, dafür mehr Kurkuma, weil ich Safran nicht mag und weg gelassen habe. Es war megalecker! Vielen Dank fürs Rezept. 5***** LG Badegast1

26.04.2021 09:32
Antworten
uweblankenburg

Hallo rafi01, habe Dein Rezept schon viele Male nachgekocht. Grundrezept bis auf eine Ausnahme (siehe unten) wie im Rezept, Variationen bei den Meeresfrüchten und Fischsorten. Wollte einfach mal Danke für dieses leckes Rezept sagen. Heute habe ich mal keinen Fischfond genommen sondern eine selber gekochte Fischsuppe verwendet. TOP, werde ich jetzt immer so machen. Da mir die frischen Tomaten in Deutschland nicht aromatisch genug sind, verwende italienische Dosentomaten. Heute habe ich hier in den Kommentaren gelesen, dass eine gewürfelte Chorizo Wurst noch einen zusätzlichen Kick gibt - das werde ich das nächste Mal ausprobieren :-) LG Uwe

02.04.2021 22:55
Antworten
psymm

Ich mache das selten, ein hoch bewertetes Rezept zu kritisieren. Hier war ich echt unzufrieden. Schon was am Anfang alles auf einmal angebraten wird, gibt so viel Flüssigkeit, dass es eine Suppe wird. Dann noch die Brühe, viel zu viel, meiner Meinung nach. 15 min ist echt unrealistisch für den Reis. Entstanden ist bei mir eine Reissuppe, die mit locker körniger leckerer Paella nichts zu tun hat.

27.03.2021 21:01
Antworten
Kirsten-kocht-für-die-familie

Hervorragend! Selbst meine spanische Nachbarin war restlos begeistert. Wir lieben das Rezept. Ich fühle mich wie in Spanien am Strand.

24.01.2021 15:04
Antworten
murmelmaushase

Ich habe sie heute Abend das erste Mal gekocht und mein spanischer Lebensgefährte ist restlos begeistert. Da ich keinen Paella-Reis bekommen habe, habe ich Milchreis genommen. Hat super geklappt. Lieben Dank für das tolle Rezept.

01.11.2020 20:46
Antworten
avsfjan

Das Rezept ist super, war wirklich lecker, nur frage ich mich was man mit dem restlichen drittel Brühe machen soll? In dem Rezept verwendest du nur 2/3 der Brühe :P hatte mich beim kochen reichlich verwirrt, habe es dann mit 2/3 gemacht und das war die perfekte Menge :)

28.02.2013 17:10
Antworten
rafi01

immer ein wenig nach gießen. quasi wie beim risotto. freut mich das es dir geschmeckt hat.

28.02.2013 17:20
Antworten
Chefkoch_EllenT

Ich habe die Verwendung der restlichen Brühe in die Rezeptbeschreibung eingefügt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.07.2016 19:07
Antworten
texoma

Ein super Rezept! Alle Zutaten passen perfekt, wir haben lediglich nur die Hälfte der angegeben Anzahl an Tomaten verwendet, weil es uns doch recht viel vorkam. Zusammengefasst: Perfekt!

13.03.2011 00:24
Antworten
rafi01

das freut mich. :-) bei den tomaten kommt es immer darauf an, wie groß diese sind.

13.03.2011 07:39
Antworten