Schokosahnetorte mit Beeren


Rezept speichern  Speichern

Sahne wird 24 Stunden vorher gekocht

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 25.07.2010 5598 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

6 Ei(er)
6 EL Wasser, heiß
300 g Zucker
250 g Mehl
4 EL Kakaopulver

Für die Creme:

600 ml Schlagsahne
150 g Schokolade, zartbitter
3 Pck. Sahnesteif

Für den Belag:

500 g Beeren, gemischt (auch TK-Beeren und/oder Sauerkirschen)
1 Pck. Tortenguss

Nährwerte pro Portion

kcal
5598
Eiweiß
110,57 g
Fett
291,85 g
Kohlenhydr.
627,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Eier, Zucker und heißes Wasser hellcremig aufschlagen, Mehl und Kakao darauf sieben und unterheben. Teig in eine Springform (26-28 cm) füllen und bei 180°C ca. 40 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen einmal durchschneiden.

Sahne am Vortag mit der Schokolade erhitzen bis die Schokolade geschmolzen ist, kalt rühren (Topf in kaltes Wasser stellen) damit sich keine Haut bildet. Im Kühlschrank mindestens über Nacht kalt stellen, am besten 24 Stunden.
Am nächsten Tag den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darum stellen. Schokoladensahne mit Sahnesteif steif schlagen und auf dem Boden verteilen (etwas Sahne übrig lassen, um den Rand zu bestreichen). 2. Boden auflegen und die Früchte darauf verteilen. TK-Früchte gehen super, diese dann gefroren auflegen. Ich mische die Beeren auch gerne mit Sauerkirschen aus dem Glas.

Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und auf den Früchten verteilen. Wenn der Tortenguss hart ist, den Tortenring entfernen und die restliche Schokocreme auf den Rand streichen.

Meine Favoriten für den Belag sind: Sauerkirschen, Himbeeren und rote Johannisbeeren gemischt!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Claudius58

Kann ich die Torte komplett vorbereiten, einfrieren und auftauen, wenn die Gäste kommen (sicher über Nacht) oder sollte man nur den Biskuit einfrieren und die Torte frisch füllen?

08.03.2016 14:04
Antworten
mimi-0815

Die Torte gibt es bei mir häufiger, so beliebt wie sie ist. Ich mache sie jedoch auch mit einem Schoko-Nuss-Boden, aber das ist ja Geschmackssache. Alles andere wie beschrieben. Heute gibt's endlich die verdiente Bewertung. Vielen Dank und Grüße! mimi

07.12.2015 17:57
Antworten
katrin1985

Super Rezept :) Bin durchs Forum drauf gestossen, auf der Suche nach einer Idee für den Weihnachtsbasar und habe die Torte nachgebacken. Meine Tortenplatte war die erste, die leer war.. Sehr beliebt gewesen. Danke schön ...5 Sterne :)

29.11.2013 22:13
Antworten
sabse15

Hallo denise645, spätestens nach 1 Stunde ist alles aufgetaut, da ja auch der heiße Tortenguß darüber gegeben wird. LGsabse15

07.11.2013 08:46
Antworten
denise645

wie lange muss man den Kuchen stehen lassen bis man ihn essen kann wegen den TK früchten??

06.11.2013 16:25
Antworten
kira1504

Hallo, super Rezept. Mache die Torte immer mit gefrorenen Himbeeren. Habe die Torte jetzt schon so oft gemacht, nun muss ich sie endlich bewerten. Einfach super. Besser kann eine Torte nicht schmecken. Habe das Rezept schon oft an Freunde weitergegeben. Mache jedoch keinen Bisquitboden (mag ich nicht so) sondern einen Rührkuchenboden mit 250 g Butter, 250 g Zucker, 1 P Vanillezucker, 5 Eier, 250 g Mehl, 1 P Backpulver, 4 Eßl. Backkakao. Den Teig der Reihenfolge nach rühren. Wichtig, jedes Ei einzeln mindestens 1/2 - 1 Min. unterrühren, dann wird der Boden schön locker. Dann bei 175 Grad 45 - 50 Min. backen. Eine super Alternative wer kein Bisquitboden mag oder machen kann. Wer Angst hat, dass der Boden durchnässt von den gefrorenen Früchten kann auf den Boden vorher Sahnesteif streuen. Hilft super. Gruß kira 1504

19.07.2013 19:51
Antworten
sabse15

Hallo, ich nehme fast ausschließlich TK-Früchte und der Boden ist nur an der obersten Schicht etwas weich. Du musst die Früchte gefroren darauf tun und sofort den Tortenguß darübergeben. Sabine

26.07.2010 15:33
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt weicht der zweite boden nicht durch wenn die früchte gefroren drauf kommen

26.07.2010 07:51
Antworten