Gemüse-Risotto mit Artischockenherzen, Tomaten und Rucola


Rezept speichern  Speichern

WW-tauglicher Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 25.07.2010



Zutaten

für
2 TL Olivenöl
½ Zwiebel(n)
100 g Risottoreis
375 ml Gemüsebrühe, heiße
50 ml Weißwein
10 g Bärlauch oder Schnittlauch
2 m.-große Tomate(n)
20 g Gorgonzola
4 Artischockenherzen aus der Dose
1 TL Zitronensaft
25 g Rucola
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel klein schneiden und im Öl glasig werden lassen. Reis dazugeben und mit Wein ablöschen und reduzieren lassen. Nach und nach mit Gemüsebrühe aufgießen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die ganze Flüssigkeit aufgesogen und der Reis "al dente" ist.

Bärlauch in Streifen bzw. Schnittlauch in Röllchen, Tomaten und Gorgonzola in Würfel schneiden. Artischockenherzen vierteln. Alles unter den Reis heben. Den Rucola in mundgerechte Stücke zupfen, zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baselinchen82

Hallo ,für wieviel Personen ist das Rezept,sorry aber das sind ja hömöpathische Mengenangaben,wegen 50ml eine Flasche Weisswein öffnen ,ich weiß nicht

11.06.2021 17:31
Antworten
ManuGro

Hallo, den Weißwein würde ich weglassen und die Gemüsebrühemenge dafür erhöhen. Apfelsaft stelle ich mir da nicht so toll drin vor. Mit Hefeschmelz habe ich keine Erfahrung. Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. LG ManuGro

07.06.2021 21:16
Antworten
Sammys_Mama

Hallo, kann ich den Weißwein durch Apfelsaft ersetzen (es essen Kinder mit) und ließe sich das Rezept auch veganisieren, sprich kann ich statt Gorgonzola Hefeschmelz nehmen? Oder ändert sich dadurch zu sehr die Konsistenz?

07.06.2021 20:42
Antworten
ManuGro

Hallo Andi, freut mich sehr, dass du das Rezept ausprobiert hast und mit deinem Ergebnis so zufrieden warst. Vielen Dank fürs Nachkochen, deine liebe Rückmeldung und die vielen Sternchen. LG ManuGro

07.06.2021 21:18
Antworten
aekuefner

Hallo ManuGro, was für ein super Rezept! Vielen Dank dafür. Perfekte Mischung zwischen fruchtig frisch (habe anstelle von Zitrone mit einer Limette gearbeitet) und schlotzig. Das wird sicher bei uns noch häufiger gekocht. Super Lecker! lg Andi

07.06.2021 19:46
Antworten
frankophil

Hallo Madagare, die Artischocken aus der Dose sind bereits gekocht und werden nur so unter den Risotto gegeben und dabei leicht erhitzt. Man kann sie sogar kalt essen als Antipasti, nur mit etwas Essig und Öl. Es gibt sie auch offen an Marktständen oder in Supermärkten an der Feinkosttheke, da sind sie oft auch mariniert mit etwas Öl und evtl. Kräutern. Für dieses Rezept werden sie einfach "natur" verwendet.

07.06.2021 15:46
Antworten
Madagare

Hallo !! Finde das Rezept interessant hab jedoch frage zu den Artischocken werden die vorher gekocht oder sind das eingelegte ! Werden die überhaupt weich wenn man sie einfach dazu gibt ?

07.06.2021 13:12
Antworten
Lennart1975

Hallo zusammen, haben heute das Rezept nachgekocht. Sehr lecker. Je nach Reis benötigt man ggf. weniger Flüssigkeit, nach unserem Geschmack darf es etwas mehr Gorgonzola sein. Danke für das leckere Geschmackserlebnis.

14.03.2021 19:39
Antworten
pine_apple

Ich habe das Rezept heute nachgekocht und muss sagen, dass das Ergebnis sehr lecker war. Ich brauchte nur ein wenig mehr Flüssigkeit, habe sonst aber nichts geändert. Vielen Dank für das tolle Rezept.

03.07.2016 15:40
Antworten
pempi

hallo, gestern habe ich das risotto gemacht, allerdings mit zwei kleinen änderungen: da ich nicht so ein großer gorgonzola-fan bin, habe ich ganz klassisch parmesan genommen. außerdem habe ich noch zusätzlich walnüsse hinein gegeben. es war sehr lecker, schon allein die kombination tomate, artischocke und rucola. vielen dank für die leckere idee. liebe grüße pempi

08.08.2014 10:16
Antworten