einfach
Eintopf
fettarm
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Studentenküche
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mein Möhreneintopf

je nach Wunsch auch fettarm, sehr lecker und schnell gemacht. Mit fettreduzierten Würstchen sehr figurfreundlich!

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 25.07.2010



Zutaten

für
1 kg Möhre(n), gewürfelt
1 Liter Fleischbrühe, evtl. instant
4 große Kartoffel(n), gewürfelt
Salz
n. B. Süßstoff, flüssiger (ein paar Spritzer)
4 Würstchen (Bratwürstchen), grobe, frische, evtl.
1 kl. Dose/n Bohnen, weiße
n. B. Würstchen, fettarme, evtl.
Salz
Petersilie, frische
n. B. Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Möhren- und Kartoffelwürfel in der Fleischbrühe zum Kochen bringen. Für die weniger fettarme Variante die Bratwurst in Klößchen aus dem Darm drücken (man kann natürlich auch selbst gemachte Hackklößchen nehmen) und in die kochende Brühe geben, alles 10 Minuten köcheln lassen.

Wenn die Kartoffeln weich sind, die Möhren- und Kartoffelwürfel etwas einstampfen, um den Eintopf sämiger zu machen, dabei möglichst die Fleischklößchen umgehen. Die Bohnen zugeben, heiß werden lassen, alles mit Salz abschmecken und nach Belieben würzen, Petersilie und Maggi nach Geschmack zugeben.

Sollte der Eintopf noch zu dick sein, etwas Fleischbrühe auffüllen. Um Fett zu meiden, anstatt der Bratwurstklößchen beliebige fettarme Würstchen in dem Eintopf erhitzen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rosenmarilis

Hallo Margret, danke für die positive Rückmeldung und Bewertung! Bei uns gehört dieser Eintopf auch zu den sehr beliebten Gerichten. LG rosenmarilis

10.04.2013 23:27
Antworten
Maggie48

Hallo, bei uns nennt sich dieser Eintopf " Muuuuhre Jubbel " und wird von allen sehr gerne gegessen. Ich bereite ihn auch gerne mit dicken weißen Bohnen zu und nehme generell ein Bund Suppengemüse, das vorher angedünstet wird. LG Margret

10.04.2013 23:15
Antworten
katzenbuckel

LEEECKKEER !!!

28.01.2013 16:41
Antworten