Quittenkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 25.07.2010 4641 kcal



Zutaten

für
1 kg Quitte(n)
30 g Ingwer, frischer
200 g Zucker
1 Stange/n Zimt
175 g Butter, kalte
250 g Mehl
85 g Mandel(n), gemahlen
250 g Quark (20 % Fett)
2 m.-große Eigelb
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack) zum Kochen
Fett für die Form
Puderzucker zum Bestäuben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
4641
Eiweiß
86,57 g
Fett
243,60 g
Kohlenhydr.
514,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Quitten schälen, vierteln und die Kerngehäuse herausschneiden. Die Viertel in dicke Spalten schneiden. Den Ingwer schälen und fein würfeln, mit 50 g Zucker, Zimt und Quitten in einen breiten Topf geben. Aufkochen lassen, zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Min. dünsten.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine Form fetten. Die Butter würfeln. Aus Mehl, Mandeln, 100 g Zucker und der Butter grobe Streusel kneten. Zwei Drittel davon in die Form geben, am Boden leicht andrücken und einen etwa 3 cm hohen Rand formen.

Die Quitten abtropfen lassen. Den Sud mit Quark, 50 g Zucker, den Eigelben und dem Puddingpulver verrühren und in die Form geben, darin glatt streichen. Die Quitten darauf arrangieren, die übrigen Streusel darüber verteilen. Im Backofen 40 Min. backen. Mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

serasfs

Tolles Rezept danke!

14.11.2021 15:09
Antworten
fyzPmQ87a

Ich habe den Quittenkuchen exakt nach Rezept ausprobiert und er ist sehr gut gelungen. Die Quitten zogen selbst so viel Flüssigkeit (mit Geduld und Deckel drauf), so dass eine zusätzliche Zugabe von Flüssigkeit bei Dünsten der Quitten nicht erforderlich war. Die Mengenanganen reichten für eine 26 er Springform gut aus. Ich werde dieses Rezept mit anderen Früchten nochmal ausprobieren, da Quitten im Kuchen nicht so unseren Geschmack trafen. Dennoch 5 Sterne dafür!

07.11.2021 10:20
Antworten
Cooking-Julchen

Ich habe das Rezept gebacken mit folgenden Änderungen: - Das Rezept wurde halbiert außer das Puddingpulver. - 200 ml Wasser wurden zum Quitten dünsten dazugegeben. - Quark wurde durch Naturjoghurt griechische Art getauscht. - Extra Vanillepaste kam noch mit rein. So passte er in eine Kastenform rein. Es war super lecker! Rezeptfoto folgt noch. :o)

31.10.2021 22:16
Antworten
Alaska12

Dieser Kuchen ist sehr,sehr lecker. Ich habe für den Teig 20g Zucker weniger genommen, 1ganzes Ei in Füllung getan und den Ingwer weggelassen. So war der Kuchen für uns perfekt. Ich habe das Rezept gleich an meine Nachbarin weitergegeben. Dafür sehr gerne *****

08.10.2021 12:28
Antworten
klh10442

Was für ein leckerer Kuchen 😊. Ich habe nur etwa 1TL geriebenen Ingwer verwendet, finde Ingwer kann schnell zu dominant werden. Bei den Streuseln hab ich 100g Mandeln und dafür weniger Mehl genommen und mit Zimt gewürzt. Auch habe ich das komplette Ei in die Quarkcreme gegebenen. Diese war relativ flüssig, daher hab ich erst die Quitten auf den Teig geschichtet und dann den Guss drüber geschüttet, und zuletzt die Streusel. Hat alles ganz wunderbar geklappt 👍

07.10.2020 21:15
Antworten
littleteam

Ich hab den Kuchen heute mittag gebacken und eben noch warm mal ein Stückerl probiert und kann sagen: Seeeeehr lecker :). Allerdings hat mit das gute Stück zwischendurch so das ein oder andere Mal fast zur Verzweiflung getrieben. Zum einen eine Frage zu den Quitten: muss da noch etwas Wasser mit in den Topf? Weil so ohne alles sind sie mir fast angebrannt und ich hab dann zwangsweise etwas Wasser mit zugetan. Was dann wohl aber der Grund, warum ich anschließend mehr oder weniger Quittenmus hatte und kaum eine Frucht heil geblieben ist. Bei einer 26er Springform (hatten nix anderes) hab ich dann die kompl. Streusel-Ladung alleine schon für den Boden gebraucht und ich musste noch mal welche nach machen um welche für obendrüber zu haben. Schlussendlich war die Quark-Mischung sehr flüssig und ich hatte echt Probleme mein Quittenmus drauf zu verteilen. Da war nix mit "darauf arrangieren", als ich fertig war sah es eher wie eine riesige Matscherei aus. Aber naja - Streusel drüber und ab in den Ofen. Aber allen Problemchen zum Trotz: das Endergebnis ist echt superlecker und ich muss echt an mich halten, nicht alles alleine zu verputzen. Ich hoffe nun, dass der morgen auch noch so gut schmeckt und nicht allzu sehr durchsifft. Werde ich dann ja aber sehen. Bilder hab ich auch brav gemacht und ich schick sie dann mal hinterher. LG Birte

10.10.2010 18:12
Antworten
littleteam

Soderle: Sonntag hatte ich den Kuchen gebacken und heute morgen (Dienstag) hab ich grad das letzte Stück zum Frühstück gegessen. Ist nix durchgesifft und war immer noch seeehr lecker ^^ LG Birte

12.10.2010 06:29
Antworten
SHanai

freut mich wenn dir mein kuchen geschmeckt hat, danke für dieses tolle foto ;-) glg

22.01.2011 00:51
Antworten
backratte7

hab diesen kuchen gestern gebacken und er ist wirklich sau lecker!!!

07.10.2010 17:25
Antworten
SHanai

hallo backratte, danke für dein positives feedback, freut mich ;-) glg

22.01.2011 00:51
Antworten