Europa
fettarm
Frankreich
gekocht
kalt
Low Carb
Paleo
Pilze
raffiniert oder preiswert
Salat
Snack
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Champignons à la grecque

französische Vorspeise, kann heiß, lauwarm oder kalt serviert werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 82 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.07.2010 510 kcal



Zutaten

für
750 g Champignons, kleine
1 große Gemüsezwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
3 EL Tomatenmark
3 EL Essig
300 ml Wasser
4 EL Öl, geschmacksneutrales
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
1 Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
510
Eiweiß
36,20 g
Fett
30,81 g
Kohlenhydr.
20,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 15 Minuten
Die Champignons putzen, größere halbieren. Gemüsezwiebel und Knoblauch fein hacken.
Dann alle Zutaten, außer der Petersilie, in einen Topf geben und gut vermischen. Zugedeckt 3 bis 4 Std. bei milder Hitze köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Im Schnellkochtopf 1,5 bis 2 Std.

Wenn nötig, nochmals mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken und die gehackte Petersilie untermengen.

Auch wenn es anfangs zu flüssig scheint, nach der Kochzeit erhält man ein wunderbar sämiges und aromatisches Gericht. Dazu schmeckt am besten frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jollenkapitän

Klasse! Ich war skeptisch, aber volle Sternzahl!!

31.05.2019 18:29
Antworten
Hobbykochen

Hallo, super lecker und die lange Schmorzeit hat sich gelohnt. Habe Brühe statt Wasser genommen und ansonsten nach Rezept. LG Hobbykochen

25.03.2019 22:15
Antworten
pizza2

Ein super tolles und schmackhaftetes Gericht. Wir hatten ein selbst gebackenesa Baugette mit Lachsschinken und Kräutern dazu. Gibt es bei uns jetzt öfters.

26.01.2019 18:16
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe dein Rezept ausprobiert und mich auch genau daran gehalten. Allerdings musste ich immer wieder mal Wasser nachgießen. Ich ließ die Pilze zwar nur schmurgeln und der Deckel war auch auf dem Topf, aber vielleicht war die Temperatur doch zu hoch. Insgesamt brauchte ich ungefähr die doppelte Menge an Flüssigkeit. Macht aber nichts, dafür haben die Champignons wahnsinnig lecker geschmeckt. Einfach nur mit Baguette eine Köstlichkeit, sogar meine Tochter war begeistert. Vielen Dank für das außergewöhnliche Rezept. Grüße von Goerti

26.11.2018 20:27
Antworten
TheOtherSideOfMe

Habe die Champignons nach Rezept zubereitet. Etwas Zucker und ein Lorbeerblatt dazu. Knapp 4 Stunden gekocht. Nach den tollen Bewertungen hatte ich ein Geschmackserlebnis erwartet, das leider ausblieb. 😔 Die Pilze waren von der Konsistenz her prima, nicht zu weich und die Soße schön sämig. 👌Aber der Geschmack war, trotzdem es gut gewürzt war, leider nicht mein Fall. Ich fand es recht fad. Aber Geschmäcker sind ja unterschiedlich. Deshalb auch 4 Sterne, da das Gericht außergewöhnlich ist und es den Meisten so gut schmeckt. Bild ist hochgeladen. LG Ines

24.01.2018 08:32
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's gestern Abend als amuse auf Ruccolabett.... habe Gemüsebouillon verwendet und ca 4 Stunden offen köcheln lassen, da war alles schön reduziert hat uns und den Gästen sehr gut geschmeckt c u Mike

05.09.2010 17:09
Antworten
ligadarter

Moin Jule, nachdem ich diese tollen Pilze am Freitag genießen durfte, habe ich das Rezept eben mit ***** bewertet. Leider zeigt die Anzeige nur 3,3 im Durchschnitt an, obwohl bis jetzt nur 1 Bewertung vorliegt. Ist schon irgendwie merkwürdig. Werde mal bei der CK-Leitung nachfragen, wie das passieren kann. Liebe Grüße von Helmut

29.08.2010 18:58
Antworten
B-B-Q

hi Jule ich bin mir nicht sicher wegen des Wassers: ich denke, mit (Gemüse) Brühe wird es noch schmackhafter, oder nicht??? danke und c u Mike

24.08.2010 11:02
Antworten
Julemotzt

Moin Mike, ich koche eigentlich auch nie mit Wasser sondern immer mit Brühe, denn flaues und geschmackloses Essen ist mir ein Graus. Aber speziell dieses Gericht habe ich immer wie oben beschrieben zubereitet und nach dem Abschmecken immer ein sehr aromatisches und leckeres Ergebnis erhalten. Ich bekam das Rezept von einer französischen Freundin meiner Mutter, es ist also original. Aber es spricht ja überhaupt nichts dagegen, daß Du es mit Brühe kochst :o) Wenn Du es gekocht hast, laß mich wissen, wie es Dir geschmeckt hat! Vielleicht probiere ich es auch einfach mal mit Brühe... LG Jule

24.08.2010 16:54
Antworten
Julemotzt

Ach, und ich hab ganz vergessen zu erwähnen, daß ich auch gerne noch mit einer Prise Zucker abschmecke. Ich finde, das rundet den Geschmack noch etwas ab.

29.08.2010 22:32
Antworten