Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Schnell
einfach
kalorienarm
Vegan
Eintopf
gekocht
Camping
Hülsenfrüchte
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Kichererbsen - Curry

ohne Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.07.2010 500 kcal



Zutaten

für
2 Dose/n Kichererbsen, gekocht (Abtropfgewicht je 240 g)
1 große Zwiebel(n), rot
1 Zehe/n Knoblauch
250 ml Kokosmilch
1 EL Senfkörner
1 TL Koriander, getrocknet und geschrotet
8 Curryblätter, getrocknet
1 TL Kurkuma
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Senfkörner im Mörser fein mahlen. Kichererbsen abtropfen lassen. Alle Zutaten in einen Topf geben und auf kleiner Hitze ca. 15 min. köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo! Ich habe getrocknete Kichererbsen eingeweicht und gekocht, außerdem habe ich noch Paprikaschoten dazu geschnippelt. Anders, aber sehr lecker! Grüße Goerti

28.03.2015 09:55
Antworten
Bananenjoe

Für mich ist das ein super Grundrezept für eine Currysoße, muß aber zugeben, dass ich nun doch noch eine Dose Tomaten reingemacht habe. Das wird einfach sämiger und runder. Ich gebe nur 1/2-1 Dose Kichererbsen dazu, außerdem noch Blattspinat, Kartoffeln(gewürfelt) und gegarte Blumenkohl- oder Brokkoliröschen. Dazu essen wir gerne Basmatireis. LG

01.05.2013 13:16
Antworten
Dschinie04

War sehr lecker, allerdings mag mein Mann fleischloses Essen nicht so und so habe ich Putengeschnetzeltes angebraten und die restlichen Zutaten wie in Rezept beschrieben zugefügt :-) Die Kids und ich waren allerdings von den Kichererbsen begeistert!!!

02.03.2013 17:30
Antworten
Cleo13

PS: Danke fürs Foto!

21.02.2013 13:20
Antworten
Cleo13

Hi! Niedlicher Kommentar! :-) - Keine Ahnung, ob ich was dazu hatte! Ich mach die meisten Gerichte nur einmal; es gibt einfach so viel Leckeres zum Ausprobieren! Du hast immer Kichererbsen und Kokosmilch daheim? Ich nicht. :-D Aber das erinnert mich daran, dass ich das nach nunmehr zweieinhalb Jahren doch mal wieder kochen könnte - mit Reis. ;-) LG Cleo

21.02.2013 13:19
Antworten
mxlemon

Ooh... das ist doch seit Jahren mein verwaister-Kühlschrank-kein-Fitzel-Gemüse-mehr-im-Haus-alle Geschäfte-zu-und-keine-Lust-auf-Butterbrot-aber-trotzdem-bitte-JETZT-SOFORT-was-essen-Retter-in-der-Not!! Diese Zutaten sind immer im Haus! : ) Nur deine Mengenangaben sehen bei mir anders aus: Auf ein Glas Kichererbsen (Abtropfgewicht 215g) nehme ich eine kleine Dose Kokosmilch 225g. Dazu dann Basmatireis, da bleiben auf eine Person berechnet sogar noch Kichererbsen übrig... ?! Oder es ihr gar nichts dazu? Auf jeden Fall ein All-Time-Favourite!! Das werd' ich gar nicht leid, deshalb von mir auch strahlende 3 Sternchen! : ) Ich setz' den Reis auf - Basmati braucht ja auch nur 15min - schwitze parallel die Zwiebel an, röste die Gewürze kurz mit bis der Duft aufsteigt (oder alternativ einfach etwas rote Currypaste) dann den in feine Scheiben geschnittenen Knoblauch dazu, manchmal auch etwas Ingwer, ein wenig geriebene Zitronenschale oder ein paar Kaffir-Lime-Blätter, das gibt nochmal eine feine frische Note, eine Prise Kurkuma und dann die Kokosmilch. Jetzt nur noch 5 Minütchen ziehen lassen, et voilá! Hmm... immer wieder! Also ihr Lieben, die Zutaten für den kein-Fitzel-Gemüse-mehr-im-Haus-alle Geschäfte-zu-und-keine-Lust-auf-Butterbrot-aber-trotzdem-bitte-JETZT-SOFORT-was-essen-Retter-in-der-Not : )) sollte man/Frau IMMER im Haus haben! Auch wenn es mit dem Lieblingsgemüse der Wahl noch mal um so besser schmeckt! Allzeit Bon appétit, Miss Lemon

12.01.2013 23:14
Antworten