Braten
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Schnell
Sommer
Vorspeise
einfach
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghettini mit Calamaretti

dünne Spaghetti mit kleinen Tintenfischen

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.07.2010



Zutaten

für
350 g Spaghetti, dünne, Spaghettini , oder Capellini, die sind noch dünner
400 g Tintenfisch(e), (Calamaretti), frisch, nicht TK oder aus der Dose
½ Peperoncini, klein geschnitten
250 g Kirschtomate(n), halbiert
2 Knoblauchzehe(n), klein geschnitten
4 EL Olivenöl, beste Qualität
1 Handvoll Basilikum, frisch, klein geschnitten
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Dies ist ein einfaches und schnelles Sommergericht, evtl. als Vorspeise vor einem netten Grillgelage. Wer nichts anderes essen möchte, sollte die angegebenen Mengen um mindestens die Hälfte erhöhen.

Die Tentakel mit den Eingeweiden aus den Calamaretti ziehen und kurz über den Augen abschneiden damit sie zusammen bleiben. Die Kauwerkzeuge aus den Tentakeln herausdrücken und wegwerfen. Vom Beutel die Haut abziehen und das durchsichtige Fischbein entfernen. Tentakel und Beutel gut waschen und trocken tupfen. Das hört sich komplizierter an als es schließlich ist und dauert nicht lange.

Die Spaghettini nach Packungsanleitung bissfest kochen und anschließend abgießen.

Während die Spaghettini kochen, das Öl erhitzen, die Calamaretti mit dem Knoblauch in insgesamt höchstens 2 Minuten anbraten, dabei einmal wenden. Tomaten und Peperoncino zufügen, salzen, wenig pfeffern, Basilikum unterheben und alles höchstens noch 1 Minute ziehen lassen. Dann mit den leicht feuchten Spaghettini vermischen. Wer dafür zu lange braucht, wird leider zähe Calamaretti bekommen, also sollte man hellwach bei dieser kurzen Zubereitung sein und alle Zutaten vorbereitet haben.

Wer Capellini verwendet, achte auch auf die sehr kurze Garzeit dieser Pastasorte, aber selbst Spaghettini haben eine kürzere Kochzeit als die dickeren Spaghetti. Ein Anhaltswert steht auf der Packung, aber man kontrolliere besser zwischendurch den Garzustand. Nichts ist schlimmer als verkochte Pasta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knopp0

Ein wunderbares Rezept! Vielen Dank! Einfach köstlich!

02.03.2019 11:24
Antworten
garten-gerd

Hallo, Mathias ! Vielen Dank für dieses geniale Rezept. Da harmonieren alle Zutaten wirklich perfekt miteinander. War einfach nur lecker ! Lieber Gruß, Gerd

30.03.2016 19:39
Antworten
Hessin1890

Ein Rezept total nach meinem Geschmack. Einfach, schnell und sehr aromatisch. Kalmarzöpfe (habe ich heute gelernt vom Fischhändler), also Kalamare ohne Tuben, eignen sich auch hervorragend für dieses Gericht. Ich mag sie sehr, da sie etwas mehr Biß haben. Leider mangelte es mir unerwartet an frischen Tomaten, aber mit den gehackten Dosentomaten und sehr viel kleinblättrigem Basilikum (brauchte ich nicht mal schneiden) wurde es auch ein rundum leckeres Essen mit angenehmer Schärfe. Das gibt es sicher wieder bei mir. Danke.

17.09.2015 22:19
Antworten
gigala1

Genau das Rezept wonach ich gesucht habe, schnell zubereitet und superlecker ....... danke dafür!!! Gut das die Garzeit der Moscardini so genau beschrieben war. Habs noch mit eingelegten getrockneten Tomaten gemacht. Viele Grüße Andrea

11.08.2012 21:21
Antworten
Mathias56

Du bist lustig....Bilder, so man diese überhaupt gespeichert hat, brauchen fast 2 Monate bis zur Freischaltung. Google mal das hier: Bilder zum Innenleben von Calamari. Bei Efilee oder so ähnlich gibt es Bilder, bzw. Du findest bestimmt etwas. Einfach mal ausprobieren, nach meiner Beschreibung. Ich habe das auch irgendwann zum ersten Mal gemacht. Mathias

25.02.2011 17:01
Antworten
schmoove

Hallo, ich würde das Rezept gern ausprobieren. Anstatt Fotos vom fertigen Gericht wären hier einmal Fotos von dieser Eingeweide-Augen-Fischbein Prozedur hilfreich. Wäre das möglich, trau mich da irgendwie sonst nicht ran ;-)

25.02.2011 13:46
Antworten
Ro-Gi

Hallo Mathias, gestern Abend hatten wir dieses köstliche Gericht. Es war schnell und problemlos zuzubereiten. Das A und O sind wirklich die perfekten Zutaten! Anstatt Basilikum hatte ich allerdings frische Petersilie verwendet. Ich mag den Geschmack sehr gerne zu Fisch und Meeresfrüchten. Viele Grüße, Ro-Gi

18.09.2010 07:26
Antworten
Mathias56

falsche Info, es gibt 2 Fotos beim Rezept: Fischplatte vom Grill für das Foto mit den Calamaretti wollte ich nicht ewig warten. Auf Sardinien hatten sie die gerade nicht. Sie sind auch nur etwas kleiner.

17.09.2010 10:55
Antworten
Mathias56

Hallo Ulrike, die Fotos sind im Urlaub auf Sardinien entstanden. Es sind, richtig erkannt, normale Calamari. Landestypisch angepasst, reiche ich zur Pasta niemals einen Löffel, den man auch im ganzen Stiefel nie bekommt, sondern messer und Gabel. Dann kann jeder die Tintenfische nach seinem Gusto zurecht schneiden. Evt. gibt es zu meinem Rezept : antipasti mare nostrum ein Foto von Calamaretti. Die auf diesem Foto waren super frisch, sehr lecker und im Vergleich zu denen auf unserem heimischen Wochenmarkt so günstig, dass mir hier immer die Tränen kommen. LG Mathias

17.09.2010 10:49
Antworten
UlrikeM

Hallo Mathias, für Calamaretti sind die Tintenfische auf deinen Fotos aber zu groß, für mich sind die etwa daumendick. Gibt es einen Grund, warum du die Tiere nicht essfreundlich kleiner geschnitten hast? Grüße Ulrike

17.09.2010 00:59
Antworten