Bewertung
(4) Ø3,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.07.2010
gespeichert: 168 (0)*
gedruckt: 3.258 (9)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.07.2007
58 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Bohnen, breite grüne
1 Bund Suppengrün (Sellerie, Karotte, Lauch)
200 g Kartoffel(n), festkochend
  Brühe, gekörnte
  Bohnenkraut
300 g Rindfleisch zum Kochen oder Rindergulasch
4 Paar Würstchen, (Saitenwürste oder Wiener)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wer den Eintopf mit Siedfleisch machen möchte, kocht zuerst mal das Siedfleisch wie üblich in 1-2 Liter Wasser gar. Das gegarte Fleisch wird dann in mundgerechte Stückle geschnitten. Damit es etwas schneller geht, nehme ich fast immer bereits vorgeschnittenes Rindergulasch, es ist auch nicht ganz so fett. Die Brühe wird abgeseiht und mit gekörnter Brühe abgeschmeckt. Das Fleisch wird beiseite gestellt. Wenn man den Eintopf ohne Siedfleisch zubereitet, muss man die Brühe nur mit gekörnter Brühe herstellen.

Sellerie, Karotten und Kartoffeln werden klein geschnitten und in der Brühe ca. 5 Minuten gekocht. Die Bohnen werden geputzt, in große Stücke geschnitten und dann dazu gegeben. Wenn die Kartoffeln und Bohnen fast gar sind, wird die in dünne Streifen geschnittene Lauchstange dazu gegeben, ebenso das gehackte Bohnenkraut und die Saitenwürstle. Alles kocht noch kurz, dann wird ggf. das Fleisch dazugegeben und nur noch kurz erhitzt.

Dazu reicht man am besten herzhaftes Bauernbrot.