Erdbeer - Vanille - Buttercreme


Rezept speichern  Speichern

leichte und fruchtige Buttercreme - Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.76
 (490 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 23.07.2010 2929 kcal



Zutaten

für
500 g Erdbeeren, frisch oder TK, aufgetaut
300 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)

Nährwerte pro Portion

kcal
2929
Eiweiß
6,33 g
Fett
251,86 g
Kohlenhydr.
163,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die gewaschenen und geputzten Erdbeeren mit dem Pürierstab zu Püree verarbeiten. 0,5 l abmessen.

Mit dem Erdbeerpüree einen Pudding kochen. Dazu das Puddingpulver mit 3 - 4 EL Erdbeerpüree und dem Zucker in einer kleinen Schüssel verrühren. Das restliche Erdbeerpüree zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen und das Puddingpulver-Gemisch einrühren. Die Masse unter ständigem Rühren nochmal eine Minute lang aufkochen.

Die Butter weich rühren. Wenn sie kalt ist, kann man sie ruhig im warmen Wasserbad rühren. Nach meiner Erfahrung hat die Butter bei etwa 25 - 26°C die optimale Konsistenz für die Weiterverarbeitung.

Dann die Butter weiter schlagen und den auf Zimmertemperatur abgekühlten Pudding esslöffelweise dazugeben. Die jeweils zugegebene Puddingmenge sollte in der Masse verrührt sein, bevor man den nächsten Löffel Pudding dazugibt.

Die Creme schmeckt durch den hohen Fruchtgehalt angenehm leicht und reicht zum Befüllen und Verzieren für eine Torte (26 cm Durchmesser - siehe z. B. "Lockerer Rührteig" in meiner Rezeptsammlung).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SimSim90

Hallo zusammen, Ich würde gerne diese Buttercreme machen und wollte fragen ob diese Fondanttauglich ist?

05.10.2021 09:38
Antworten
jule_sucht

Hallo zusammen, ich habe gerade den Pudding gekocht. Leider kommt mir die Masse sehr flüssig vor und ich glaube sie wird dann zusammen mit der Butter nicht richtig fest. Hab Angst dass mir das Fondant dann nicht hält. Kann ich den Pudding noch irgendwie anders eindicken? Vielen Dank für euer Schwarmwissen

01.10.2021 10:35
Antworten
hobbybäcker1970

Hallo Jule, Du hast den Pudding aber schon nochmal aufgekocht, nachdem Du die Puddingpulver-Püree-Mischung eingerührt hast? Dann sollte er auch binden. Ist der Pudding schon abgekühlt? Liebe Grüße Michael

01.10.2021 11:57
Antworten
Hobbybäckerin2711

Wenn du 500 ml Fruchtpüree mit einem Pck. Puddingpulver aufgekocht hast, kann das nicht sehr flüssig sein. Das wird normalerweise dicker als ein mit Milch gekochter Pudding. Wenn es sehr flüssig ist, hast du irgendwas verkehrt gemacht.

03.10.2021 16:37
Antworten
hobbybäcker1970

Hallo, vielleicht eineinhalb Päckchen. Bei zu viel Puddingpulver wird der Pudding so fest, dass er beim Einrühren in die Creme Stärkeklümpchen bildet, die sich nicht auflösen. Kannst den Pudding nach dem Abkühlen natürlich auch noch mal durch ein feines Sieb drücken, um das zu vermeiden. Liebe Grüße Michael

01.10.2021 12:00
Antworten
Maunzi

Hallo, ich hatte das ja schon getestet, bevor die Creme hier veröffentlicht wurde. Das ist echt eine tolle Idee, da wäre ich von alleine gar nicht drauf gekommen. Da meine Tochter Veganerin ist, lässt sich das sogar in dieser Variante mit Margarine machen. Allerdings habe ich es jetzt mit Butter ausprobiert. Sehr lecker und gar nicht mehr so mächtig. Ich werde es auch noch mit anderen Früchten ausprobieren. Prima Idee Liebe Grüße Marion

30.07.2010 10:22
Antworten
hobbybäcker1970

Hallo Marion, freut mich, dass Dir die Buttercreme auch so gut geschmeckt hat. Ich habe sie inzwischen für Torten zu verschiedenen Anlässen gemacht und sie ist immer wieder gut angekommen. Vor allem der intensive Fruchtgeschmack macht die Creme so lecker. Man kann da sicherlich auch mit geringerem Butteranteil oder mit höherem Fruchtanteil herumexperimentieren. Dann wird sie noch fruchtiger. Also mit 250g Butter klappt's immer noch gut. Zwischenzeitlich habe ich die Buttercreme auch mal mit Heidelbeeren gemacht. Das hat auch super geschmeckt. Allerdings würde ich da beim nächsten mal anstatt des Vanillepuddingpulvers einfach nur 35g Speisestärke verwenden, da das Eigenaroma der Heidelbeeren doch nicht so intensiv ist, wie bei Erdbeeren (obwohl es selbstgepflückte Waldheidelbeeren waren) und von der Vanille doch ein bischen dominiert wird. Aber die Farbe von der Creme war echt cool. Würde mich interessieren, mit welchen Früchten die Creme noch so gelingt und schmeckt. Werde da auch noch einiges ausprobieren. Liebe Grüße Michael

30.07.2010 16:50
Antworten
imanea

Hallo, kann man auch Pfirsiche aus der Dose nehmen? LG Imane

14.05.2014 23:51
Antworten
hobbybäcker1970

Hallo Imane, ja das geht auch. Du brauchst nur etwa einen halben Liter Püree. Musst halt mal schauen, wieviele Pfirsiche Du da benötigst. Ich schätze mal, dass Du mit einer großen Dose hinkommen könntest. Alternativ geht auch Pfirsichsaft. LG Michael

16.05.2014 20:38
Antworten
SchlemmerFondant

Guten Tag, Habe es ausprobiert und es war der Wahnsinn 😉 Hast du ne idee wie ich das ganze mit Heidelbeeren und Jogurt machen kann da ich Angst habe das der Jogurt alles zerstört 🙈 Vielen lieben dank für mein Lieblings Rezept

13.05.2018 15:30
Antworten