Sommer
Schnell
einfach
Dessert
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Erfrischend knuspriger Schicht - Smoothie

leckeres Kiwipüree mit Kiwiquark, Zartbitterschokolade, Amarettinis und eiskalten Beeren

Durchschnittliche Bewertung: 2.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.07.2010



Zutaten

für
2 Kiwi(s)
4 EL Zitronensaft
20 Keks(e), (Amarettinis)
250 g Quark
50 g Zucker
1 Tafel Schokolade, zartbitter
100 g Beeren, (TK)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zunächst die Kiwi in einer hohen Schüssel pürieren und 1/3 des Pürees in zwei Gläser verteilen und dabei, wenn möglich, nicht an den Rand kommen. Ansonsten mit Wattestäbchen oder Stück Küchenrolle abwischen.

Jetzt das restliche Püree mit 3-4 EL Quark und 25g Zucker vermischen und auch auf die zwei Gläser verteilen.

Nun den restlichen Quark mit der anderen Hälfte des Zuckers
und 3 Riegeln Zartbitterschokolade (in kleine Würfelchen geschnitten) vermengen und wieder auf den Kiwi-Quark geben.

Jetzt alle (bis auf 2) Amarettinis mit dem Pürierstab zerkleinern
und auf den Schoko-Quark schichten.

Nun den Rest der Zartbitterschokolade in der Mikrowelle schmelzen
lassen und auf die Krümmel geben.

Jetzt noch die gefrorenen Beeren hinzugeben und zur Dekoration je
ein Amarettini auflegen und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Besonders erfrischend an heißen Tagen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

megaturtle

Hi, ich hatte nach meiner Bewertung damals doch auch kommentiert. Keine Ahnung warum der Komm. gelöscht wurde. Direkt nach der Zubereitung schmeckt es ganz ok, aber nach dem kühl stellen war es bitter. Deshalb nur 1 * LG

11.01.2012 14:48
Antworten
miriam2903

Also ich habe es so lange in den Kühlschrank gestellt, bis die Schokolade hart war. Die Angabe mit der "Stunde" sollte man dann vielleicht nochmal editieren lassen. ;-) Ich weiß nicht mehr genau, ob ich es wirklich eine ganze Stunde stehen lassen habe. ;)

10.01.2012 21:32
Antworten
hookahey

Deshalb frage ich. Die Rezeptbeschreibung irritierte mich leicht da dort steht man solle das Dessert 1 Stunde kaltstellen.. Ich denke nach einer Stunde ist das ganze bitter..;-) Das Dessert sieht nämlich super aus. Man könnte ja zur Not auch das Kiwipüree kurz erwärmen und eventuell leicht andicken. Gruß, Hooka.

10.01.2012 20:40
Antworten
miriam2903

Hallo! Das Rezept war ein Experiment von mir. ;-) Ich habe den Nachtisch direkt nach der Zubereitung gegessen und der Quark war weder zersetzt noch bitter. :-) LG

10.01.2012 19:28
Antworten
hookahey

Huhu! Wird der Quark durch die Kiwi nicht sehr bitter? Kiwis enthalten doch das Enzym Actinidin was das Milcheiweiß in seine Bestandteile zerlegt.

10.01.2012 17:41
Antworten