Kartoffel - Quark - Bratlinge


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.56
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 21.07.2010 317 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
Öl
Petersilie
2 Eigelb
5 EL Speisestärke
200 g Magerquark
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
317
Eiweiß
11,26 g
Fett
9,51 g
Kohlenhydr.
45,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser weich kochen.
Zwiebel schälen und reiben. Möhren schälen, waschen und raspeln.

Kartoffeln abgießen, etwas abkühlen lassen (sie dürfen nicht mehr heiß sein, nur noch warm), durch eine Kartoffelpresse drücken. Stärke, Eigelb, Quark, Möhren, geriebene Zwiebel und gehackte Petersilie zufügen, verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Aus der Masse 12 Frikadellen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen darin goldbraun braten.

Sind zu vielen Gerichten gut als Beilage geeignet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schokofrettchen

Lecker! Sie schmecken auch am nächsten Tag noch. Habe sie dann kalt gegessen, da es zur Zeit so warm ist 😅

25.07.2018 17:14
Antworten
miezmauz007

danke für das tolle Rezept ! ich hab es durch ein paar Speckwürferl ergänzt und dann einfach mit Gemüse serviert ... lecker lecker lecker 👌👍

03.03.2018 17:16
Antworten
joule1998

tolles Rezept! Bei mir wurdensie zwar auch ein wenig labbrig aber wenn man sie dünner machen

04.04.2015 08:19
Antworten
Krümelesser

Wir haben die Bratlinge am Wochenende ausprobiert, aber ganz überzeugt waren wir nicht. Sie sind mir ein wenig zu weich geraten, eher wie Kartoffelmus in Burgerform. : ) Waren aber trotzdem ok. Durch die Zwiebel haben sie etwas süßlich geschmeckt. Alles in allem aber eine angenehm 'leichte' Beilage. Grüße, Krümelesserin ~ Hunger? KrümelBlog - Essen macht Spaß! ~

17.01.2012 08:29
Antworten
Nudili

Noch ein kleiner Tip: Die geformten Bratlinge von beiden Seiten in Semmelbrösel drücken und dann braten, so werden sie richtig schön knusprig.

21.11.2011 19:06
Antworten