Backen
Brot oder Brötchen
Frühling
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauchbrot mit Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 21.07.2010



Zutaten

für
300 g Roggenmehl
200 g Roggenschrot
300 g Dinkelmehl, vollkorn
300 ml Wasser, lauwarm
150 g Joghurt
150 g Sauerteig
2 Pck. Trockenhefe
1 Bund Bärlauch, frisch
100 g Tomate(n), getrocknet, in Öl
1 EL Öl von den Tomaten
1 EL Meersalz
1 TL Zucker, braun
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 TL Thymian, getrocknet
2 TL Oregano, getrocknet
1 TL Schabzigerklee, gemahlen, n. B.
n. B. Haferflocken
Mehl für die Hände

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zunächst alle trockenen Bestandteile bis auf Bärlauch und Tomaten vermischen, dann die flüssigen Zutaten hinzufügen und den Teig gründlich kneten. Eventuell vorsichtig noch etwas Wasser zufügen. Den Teig 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Bärlauch fein hacken und die sorgfältig abgetropften und abgetupften Tomaten ebenfalls fein hacken. Beides unter den Teig kneten, diesen mit bemehlten Händen zu einem Laib formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.

Sollte der Teig zu stark kleben, den Teigling beim Formen immer wieder mit Mehl einstäuben. Den Teigling kreuzweise einschneiden, nach Belieben mit Haferflocken bestreuen und nochmals 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 220°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Ca. 60 Minuten bei fallender Temperatur backen (die Hitze nach 20 Min. auf 200°C, nach weiteren 20 Min. auf 180°C reduzieren). Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt.

Außerhalb der Saison kann auch selbst gemachtes und eingefrorenes Bärlauchpesto verwendet werden. Dann aber die Salzmenge mindestens halbieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.