Braten
Camping
einfach
Fisch
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Kinder
raffiniert oder preiswert
Reis
Schnell
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischstäbchenspieße zum Grillen und Braten

ein tolles Rezept für Kinder

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.07.2010



Zutaten

für
10 Fischstäbchen
4 Paprikaschote(n), gelb
4 Gemüsezwiebel(n)
1 Tasse Reis
3 EL Öl (Bratöl)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Fischstäbchen im Kühlschrank leicht antauen lassen, anschließend jeweils 1 Fischstäbchen in 3 gleichgroße Teile schneiden. Die gelbe Paprika in Würfel schneiden (die Größe der Paprikawürfel sollte sich an den Fischstäbchenwürfeln orientieren). Die Gemüsezwiebel schälen, vierteln und die einzelnen Zwiebelringe voneinander trennen.

Nun abwechselnd Paprika, Zwiebel und Fischstäbchen auf 8 Schaschlikspieße spießen, bis alles aufgebraucht ist. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schaschlikspieße bei mittlerer bis höherer Hitze ca. 10 - 15 Minuten knusprig braten.

Den Reis mit 2 Tassen Wasser aufkochen lassen und bei geringer Hitze leicht köchelnd in ca. 15 Minuten garen. Mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken.

Als Dip zu den Fischstäbchenspießen schmeckt am besten Remouladensoße oder Cocktailsoße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vergiss-mein-nicht

super Idee! In der Pfanne mit Deckel vorgegart waren sie anschließend auf dem Grill der Hit.

13.04.2019 22:29
Antworten
Hobbykochen

Hallo, habe die Spieße im Backofen bei 175° C Umluft mit Pommes im Ofen gemacht, so waren Sie unbeschädigt und einfach und kalorienarm zu machen. Liebe rüße Hobbykochen

12.07.2018 19:07
Antworten
Sternenziege

Sehr lecker, Bewertung und Bild dagelassen :) Liebe Grüße

02.06.2018 14:43
Antworten
Foly

Sind lecker, aber 10 Fischstäbchen für 4 Portionen finde ich eine Witz. Die esse ich ja alleine. Aber das Rezept ist super und gibt es immer mal wieder. die Zwiebeln lasse ich aber lieber etwas größer. Danke für das Rezept

01.06.2018 19:36
Antworten
KüchenSteffi1960

Die Spieße sind superlecker !!! Fischstäbchen mal anders und besser, mit Pfiff👌leider sind bei mir auch die Fischstückchen abgefallen. Hat mich aber nicht gestört. Den Reis hab ich weggelassen, war auch so gut satt.🤗 Schönes Rezept

01.06.2018 17:26
Antworten
Lexmark22

Hallo s_minchen, hab es heute mal ausprobiert, leckere Idee! Allerdings hab ich leider keine große Grillpfanne und hab die ganze Sache bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 30 min auf einem mit Backpapier belegten Blech einfach in den Backofen geschoben. War auf jeden Fall essbar! yamm yamm... :-) LG Lexmark

15.03.2013 14:35
Antworten
xyz13

hmmm, wir haben daas Rezept gestern gemacht und prinzipiell hat es uns gut geschmeckt. Leider sind die Fischstäbchen beim Braten so weich geworden, dass es schwierig war, die Schaschlick zu wenden. Ein Teil der Fischstäbchen ist auch gleich runtergefallen. Auf dem Grill könnte ich mir das Ganze geschmacklich sehr gut vorstellen, doch befürchte ich, dass da alles runterpurzelt. Wenn jemand einen Tip hat, wie der Fisch fester bleibt, werde ich die Schaschlik gerne noch einmal ausprobieren und dann auch gerne bewerten.

28.11.2012 15:01
Antworten
s_minchen

Versuche einfach, beim Anbraten den Fisch länger auf einer Seite liegen zu lassen, bis die Panade knusprig ist, dann purzelt auch nix runter. Du kannst Die Temperatur beim anbraten auch etwas runterregeln und dafür länger auf einer Seite liegen lassen. Dann passiert nix :-)

29.11.2012 18:54
Antworten
AgeC_orange

Super Schaschlik, einfach gemacht :)

26.09.2010 20:48
Antworten
gartenchef

Hallo das Rezept war einfach nur lecker MFG gartenchef

18.08.2010 14:59
Antworten