Frühstücks - Schokohörnchen


Rezept speichern  Speichern

für einen gut gelaunten Start in den Tag, ergibt 9 Hörnchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.07.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

170 g Mehl
150 g Quark
150 g Margarine
20 g Zucker
1 Prise(n) Zimt, evtl.
Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Füllung:

50 g Blockschokolade oder Nougatschokolade oder Schokodrops oder Marmelade nach Wahl

Zum Bestreichen:

1 Eigelb
etwas Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Für 9 Hörnchen.

Für den Teig Margarine und Quark verrühren, Zucker und Zimt einrieseln lassen. Das Mehl hinzufügen und gut durchkneten. Anschließend über Nacht im Kühlschrank kaltstellen (mind. 3 Std.).

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in gleich große Quadrate schneiden. Ein Stück Block- oder Nougatschokolade, oder einige Schokodrops, oder Marmelade auf eine Ecke geben, einklappen und das Quadrat aufrollen. In Hörnchenform biegen. Eigelb und etwas Milch verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen.

Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Die Hörnchen 25 min. backen und noch warm genießen! Wer mag, kann die übriggebliebene Schokolade schmelzen und damit Streifen über die Hörnchen ziehen.

Ich finde die Hörnchen mit Nougatschokolade am Besten, aber das muss jeder selbst ausprobieren. Sucht Euch aus, was ihr am liebsten mögt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mogli202

Ich habe ebenfalls 20g mehr Mehl genommen und den Teig sofort verarbeitet. Er war nicht zu klebrig und man konnte die Hörnchen gut formen. Der Teig ist mir leider einen Tick zu fade, mein Mann fand sie allerdings sehr lecker!

09.07.2019 13:47
Antworten
Kuchenjenny687

Ich habe die Hörnchen heute zum ersten mal gemacht. Der Teig war sehr klebrig, daher habe ich ca 20 Gramm mehr Mehr genommen. Der Teig stand für ca 3 Stunden im Kühlschrank, dann habe ich ihn auf einer Frischhaltefolie, oben drauf etwas bemehlt rund ausgerollt und mit einem Pizzaschneider in 8 "Pizzastücke" geschnitten. Das hat so sehr gut funktioniert. Ich habe welche mit Kinderschokolade, mit Zimt und Zucker und mit Nutella gefüllt. Die mit Nutella waren am Besten. Die Konsistenz ist nach dem Backen sehr schön. Ich habe überlegt es beim nächsten mal mit einem Löffel Backpulver zu versuchen, vielleicht gehen sie dann noch schön auf. Von mir gibt es 5 Sterne! Vielen Dank!

20.05.2018 21:11
Antworten
meikel1976

Hallo kann mir Einer sagen wie viel Hörnchen man herausbekommt?

13.03.2018 19:08
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo meikel1976, im Untertitel steht: 9 Hörnchen. Da man das in der App nicht lesen kann, habe ich es in die Rezeptbeschreibung aufgenommen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

14.03.2018 08:59
Antworten
Sarili0104

Hey, obwohl ich den Teig nur eine Viertelstunde im Kühlschrank und 5 Minuten im Gefrierfach ruhen lassen habe, waren die Hörnchen sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept.

11.02.2018 15:44
Antworten
Maddy96

Hallo, ich habe die Schokohörnchen heute schon das zweite mal gemacht, da insbesondere meine Schwester so begeistert davon war. Von der Zubereitung sind sie echt simpel und schnell gemacht. Vergleichen lassen sie sich natürlich nur schwer mit den "Schoko-Lottis" die sie in der Bäckerei anbieten, aber trotzdem sind sie sehr lecker. Was mich nur etwas stört ist der Teig innen, denn dieser wirkt immer so als wäre er noch gar nicht durch aber noch länger kann ich die Hörnchen auch nicht im Ofen lassen... Aber wie gesagt vom Geschmack her ansonsten echt klasse, auch wenn man leider schon nach zwei Stück Bauchschmerzen hat ;). Liebe Grüße PS.: Ich habe wie auf dem Bild, immer zwei Stück Schokolade auf den Teig gelegt und dann eingerollt, wobei die Hörnchen auf dem Bild wesentlich größer aussehen als meine Eigenen und ich "nur" sieben rausbekommen habe...

12.05.2013 14:08
Antworten
tilly1

Hallo! Ich habe eine No-Name-Nussnugatcreme, die im Schrank ein langweiliges Dasein fristete, damit verarbeitet. Der Teig war relativ gut zu verarbeiten, Mehl sollte griffbereit stehen, falls er zu sehr klebt. Aber das Endergebnis ist hervorragend. Vielen Dank für das schöne und schnelle Rezept. Tilly1

24.09.2012 17:10
Antworten
Ximo

Habe heute die Hörnchen gebacken. Auch bei mir war die Mehlmenge nicht ausreichend. Der Teig war viel zu weich und man konnte ihn nicht ausrollen. Vielleicht liegt es am Quark. Werde es das nächste Mal mit Magerquark versuchen. LG Ximo

11.08.2012 21:05
Antworten
ManuGro

Hallo, heute habe ich die Schokohörnchen gebacken. Für den Teig habe ich viel mehr Mehl gebraucht, als im Rezept angegeben. Den Teig habe ich dann rund ausgerollt und ihn mit dem Teigrädchen in 12 Teile geschnitten. Geschmacklich sind sie sehr fein, aber mit dem Teig (Konsistenz) war ich nicht zufrieden. Fotos sind unterwegs. LG ManuGro

10.06.2011 18:05
Antworten
ulea

Hallo, mir gefällt an dem Rezept so gut, daß man den Teig am Vorabend machen kann, dann morgens frisch geschwind backen und duftend auf den Tisch damit. Lecker! Habe Butter genommen,Margarine war keine da. LG Ulea

17.03.2011 10:27
Antworten