Lahmacun


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (167 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.07.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
1 EL Olivenöl
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 Tasse Wasser, lauwarmes (ca. 290 ml)

Für den Belag:

500 g Hackfleisch vom Rind, Lamm oder Geflügel
2 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
1 Bund Petersilie
1 EL Olivenöl
4 Zehe/n Knoblauch
2 große Tomate(n)
1 TL Pfeffer
1 TL Salz

Außerdem:

4 m.-große Tomate(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Kopf Eisbergsalat
1 Becher Tzatziki
evtl. Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Für den Hefeteig Mehl und Hefe miteinander vermengen, mit Zucker, Salz, Olivenöl und Wasser zu einem Teig verarbeiten. Mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen. Den Teig nochmals kneten und wieder 30 Min. gehen lassen.

Für den Belag das Hackfleisch in eine Schüssel füllen. Zwiebeln und Tomaten klein würfeln, die Petersilie klein hacken. Mit den restlichen Zutaten zum Hack geben. Die Masse dann gut durchkneten, bis alle Zutaten gleichmäßig verteilt sind.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mandarinengroße Teigstücke (ca. 80 – 100 g) auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 3 mm dicken Fladen ausrollen. Die Fladen auf das Backblech legen und 1,5 gehäufte EL Hackmasse darauf verteilen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Jeweils ein Backblech 10 - 20 Min. backen. Der Teig sollte wie Pizzateig aussehen.

Die fertig gebackenen Fladen aus dem Ofen nehmen und belegen. Dafür Eisbergsalat, Schafskäse, Zwiebeln, Tomaten klein schneiden und auf dem gebackenen Fladen verteilen. Wer mag, gibt auch Chilipulver und Tzatziki dazu. Einrollen und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Selske

Möchte es heute Bernd ausprobieren ! Klingt super ! Ich werde die lahmacun auf unserem pizzastein im Ofen machen mal schauen wie das wird . Den Teig kann man sicher auch schon früher machen also morgens und abends verarbeiten oder ?

29.02.2020 06:31
Antworten
Ännie1990

Also ich hatte null Probleme , dass der Zeit zu hart war , oder ähnliches ... für mich ist es ein klasse Rezept , was mega umsetzbar ist und hervorragend schmeckt

20.10.2019 20:29
Antworten
Sangriatoaster

Lecker ist es allemal, aber leider war es trotzdem ein Reinfall. Dachte ich bekomme aus der Hälfte des Rezepts zumindest 4 Fladen, es waren aber gerade mal 2 dünne, große. Also hatte ich natürlich dann auch zu viel Belag...wirklich schade, geschmacklich top, aber so hat sich der ganze Aufwand am Ende gar nicht gelohnt :(.

05.10.2019 20:41
Antworten
Sangriatoaster

PS: und zum Rollen waren meine Lahmacun auch definitiv zu hart. Es war am Ende eher Pizza Lahmacun Style ;-)

10.10.2019 10:15
Antworten
Antje-Treffkorn

Nichts hat geklebt. Ich habe auch Kreuzkümmel ins Hack gemacht und Schafskäse für oben drauf genommen. 10 Minuten Backzeit reichen aus! Es wurden 6 Fladen. Nur die Konsistenz gefällt mir für ein Lamacun nicht. Ich überlege, die Hackmasse beim nächsten Mal zu pürieren.

14.07.2019 08:49
Antworten
Alcar75

Hallo, Toooooootal lecker. Meine Tochter liebt Lahmacun und auch den anderen Familienmitgliedern hats Suuuuper geschmeckt. Wurde restlos aufgegessen. Wirds jetzt öfter bei uns geben. Danke für dieses tolle Rezept. 5***** von uns. Foto folgt. LG Alcar

17.05.2011 16:36
Antworten
mausi64

Hallo Amboss, so kenne und liebe ich das Rezept auch. Bei mir kommt in die Hackfleischmasse zusätzlich noch aci biber. Versuch mal die Lahmacun direkt auf dem Ofenboden (mit Alufolie ausgelegt) oder direkt auf der Elektroplatte, bei Ceran in der Pfanne zu machen. Durch die direkte/höhere Hitze werden die noch besser. LG mausi

06.11.2010 01:38
Antworten
DirtyDios

Backt das dann nicht an der Alufolie fest? Wenn du das in der Pfanne machst, hast du ja nur von unten Hitze. Ich mache Lahmacun immer auf dem Pizzastein, vom Teig her ist es im Prinzip ja auch nichts anderes als ein Pizzateig. Allerdings lässt sich das bei mir irgendwie nie so schön zusammenrollen wie auf dem ersten Bild, aber irgendwie hat es immer geklappt.

14.11.2015 22:02
Antworten
fragomaus

Statt Alufolie Backpapier nehmen oder die Alufolie einölen.

09.06.2018 22:39
Antworten
Koch1622

Hallo DirtyDios, nach dem backen sollten sie die lahmacun mit ein feuchtes Tuch abdecken, dann werden sie schön weich

28.04.2019 13:39
Antworten