Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Mercimek Corbasi


Rezept speichern  Speichern

türkische Linsensuppe aus roten Linsen

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (205 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 17.07.2010



Zutaten

für
500 g Linsen, rot
2 m.-große Zwiebel(n)
1 große Kartoffel(n)
1 große Karotte(n)
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
1 TL, gehäuft Gemüsebrühe, oder Hühnerbrühe
1 TL Pfeffer, schwarz
1 ½ TL Salz
1 EL Minze (Nana-), frisch, gehackt
1 EL Basilikum, oder Petersilie, frisch gehackt
2 ½ EL Butter
½ EL Paprikapulver, edelsüß
½ EL Paprikapulver, rosenscharf
1 ½ EL Tomatenmark
2 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Dies ist die Standardsuppe der türkischen Heim- und Gastronomieküche.
Wer keine frischen Kräuter hat, kann auch getrocknete verwenden, dann aber nur einen gehäuften TL. Minze aus einem Teebeutel geht auch.

Die Linsen mehrfach gut mit kaltem Wasser waschen, um die Stärke zu entfernen, sonst wird es keine Suppe, sondern Brei. Die Kartoffel, die Karotte, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, putzen und möglichst klein schneiden oder raspeln.
Das Wasser aufkochen und Gemüse, Linsen, Salz, Pfeffer und Brühe in den Topf geben. Mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze 1/2 Stunde köcheln lassen. Öfter umrühren, damit die Linsen nicht am Topfboden anhängen. Falls die Suppe zu dick wird (das hängt manchmal vom Stärkegehalt der Kartoffel und der Linsen ab), vorsichtig etwas Wasser zugeben. Es soll auf jeden Fall eine leicht dickliche, cremige Suppe werden.

Nach der halben Stunde die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen, das Tomatenmark und die Kräuter dazugeben und unter ständigem Rühren 2-3 Minuten anrösten, es darf nichts braun oder schwarz werden. Zur Suppe geben und nochmal 5-10 Minuten kochen. Die Suppe dann mit dem Stabmixer glatt rühren und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Am Tisch Zitrone und eine Chilimühle bereitstellen, denn mancher mag es leicht säuerlich und etwas scharf. Dazu reicht man Fladenbrot, Brötchen, Baguette, Ciabatta oder zur Not auch Toast.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo, sehr leckere, würzige und gut sättigende Linsensuppe. Wir lieben rote Linsen und sind begeistert. Hier gab es Laugenbrötchen von gestern dazu, die passten geschmacklich bestens. VG Tiiine

14.02.2021 15:51
Antworten
kasu_mail

Diese Rezept ist wirklich gut und sehr lecker. Es schmeckt fast noch besser als bei meiner türkischen Schwiegermama... Allerdings habe ich eine Änderung vorgenommen. Ich habe die Suppe nicht püriert, sondern durch ein Sieb gerieben, dann wird es auch nicht zu dickflüssig. Sehr lecker! :)

22.10.2020 22:35
Antworten
lilmiss

Das ist ein klasse Rezept 😍 schmeckt sehr gut!

28.04.2020 15:25
Antworten
Caroyahoode

Sehr sehr köstlich

19.03.2020 19:17
Antworten
Leckerchenbolz

koche ich immer!!! yummy!!!!

11.03.2020 14:28
Antworten
Italianbabyface

Vielen Dank für das ausführliche Rezept! mercimek corbasi gehört zu meinen Lieblingssuppe oder ist sogar meine Nr. 1! ^^ Habe sie mit Hilfe dieses Rezeptes bereits für 20 hungrige Mäulerchen (im Internat) gekocht und waren alle begeistert. Koche sie seither immer mit diesen Angaben =) Vielen Dank dafür 5***** LG

12.08.2011 15:02
Antworten
yaffa

Mercimek Corbasi mit Nana zu würzen, diese Variante war mir neu. Aber sehr lecker. Ich mache sie nämlich sonst auch mit ordentlich Kreuzkümmel. Wird auf jeden Fall noch mal gekocht ;-)

11.07.2011 17:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist eine meiner Lieblingssuppen. Allerdings halte ich 500 g rote Linsen auf zwei Liter Wasser für viel zu viel. Ich koche sie mit höchstens 200 g auf zwei Liter und selbst dann wird sie manchmal noch etwas zu dick. Wer es also auch nicht ganz so dick und breiig mag, sollte viel weniger Linsen nehmen. Aber ansonsten ist es wirklich ein superleckeres Rezept!!

25.12.2010 20:39
Antworten
midnightrunner

Danke fürs Rezept, und die ausführliche Beschreibung. Es hat sehr gut geschmeckt und ist einfach zuzubereiten ! Habe noch Joghurt untergerührt und mit Kreuzkümmel gewürzt. Alles in allem, ne feine Sache, werde ich sicherlich noch öfters machen.

20.08.2010 10:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Na das freut mich aber! Die Idee mit dem Kreuzkümmel und dem Yoghurt gefällt mir. Das werde ich mal ausprobieren!!! Keep on cooking :-) LG- Pierre

20.08.2010 11:07
Antworten