Limettentarte mit Heidelbeeren und Brombeeren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 16.07.2010



Zutaten

für

Für die Creme: (Limetten Curd)

3 große Ei(er)
3 große Eigelb
215 g Zucker
175 ml Limettensaft
85 g Butter

Für den Boden:

195 g Mehl
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
115 g Butter, weiche
1 großes Eigelb

Für den Belag:

150 g Heidelbeeren, frisch
150 g Brombeeren, frisch
1 EL Marmelade, (Brombeermarmelade)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 35 Minuten
Für das Limetten Curd die Limetten auspressen. Ich verwende eine passende Glasschüssel, damit man die Creme über einem Wasserbad aufschlagen kann. Hierfür etwas Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, es sollte später die Schüssel nicht berühren. In der Glasschüssel die Eier und Eigelbe mit Zucker und Limettensaft mit einem Schneebesen sehr gut verrühren. Kocht das Wasser, über dem Wasserdampf (das Wasser soll weiterkochen) etwa 10 - 15 Minuten weiter sehr gut rühren. Das Limetten Curd hat dann eine schöne gelbe Farbe und ist dicklich. Aus dem Wasserbad nehmen, die in Scheiben geschnittene Butter nach und nach unterrühren bis sie ganz geschmolzen und alles gut miteinander verbunden ist. Eine Frischhaltefolie direkt darauf legen und die Creme auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Dann für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Am besten bereitet man das Limetten Curd schon am Tag vorher zu und lässt es über Nacht im Kühlschrank.

Mehl, Zucker, Salz, Butter und Eigelb in eine Schüssel geben und zu einem Mürbeteig verarbeiten. Den Teig ausrollen und eine 24 cm Tarteform damit auskleiden. Die Form abdecken und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach den Ofen auf 180° Grad vorheizen und den Boden dann etwa 35 Minuten backen, oder bis er eine goldbraune Farbe hat. Herausnehmen und in der Form ganz auskühlen lassen.

Dann aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte geben. Das Limetten Curd auf dem Boden gleichmäßig verstreichen und die Heidelbeeren und Brombeeren darauf verteilen. Die Marmelade kurz erwärmen und die Beeren damit besprenkeln. Die fertige Tarte kann man auch über Nacht in den Kühlschrank stellen, aber nicht abdecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Berlina_Sinchen

Hallo GeBeck. Man kann die Creme mit einem gut gehäuften EL Speisestärke binden. Am besten funktioniert das, wenn du die Speisestärke unter den Zitronensaft rührst, dann kannst du auch evtl Klümpchen raussieben. Was dann dabei raus kommt ist dann eben wie ein Pudding. Das heißt er ist auch bei Raumtemperatur fest, wenn er einmal fest geworden ist. Gutes Gelingen

05.08.2017 15:18
Antworten
GeBECK93

Hallo, ein herrlich frisches Geschmackserlebnis - Hat alle begeistert!! Ich hatte ja zunächst Bedenken, ob die Creme gelingt, aber mit stetigem Rühren ging es ohne Probleme. Gut gekühlt war sie auch ausreichend fest, nur leider lief die Tarte nach dem Transport zu meinen Verwandten (dann nicht mehr so gut gekühlt) auseinander. Ist das immer so, oder kann man die Creme so fest zubereiten, dass es nicht zerläuft? Lg GeBeck

18.07.2016 12:02
Antworten
aidan13

Hallo Das hört sich sehr lecker an, werde ich bestimmt bald mal ausprobieren. aber wen ich die tart über nacht in den Kühlschrank stelle, weicht den der boden nicht durch? das war bei mir bei verschiedene tarts schon der fall, das der boden am nächsten tag ganz durch geweicht war. oder mache ich irgend was grundlegends falsch? lg nana

03.09.2013 19:11
Antworten