Erdbeertorte


Rezept speichern  Speichern

mit Buttermilch und Sahne

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 16.07.2010



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

4 m.-große Ei(er)
75 g Zucker
1 Pkt. Vanillinzucker
150 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Zum Bestreichen:

225 g Konfitüre, (schwarzes Johannisbeergelee, Erdbeergelee oder rotes Johannisbeergelee)

Für die Füllung:

500 ml Buttermilch
500 g Schlagsahne
10 Blätter Gelatine, weiße
120 g Zucker
1 Pkt. Vanillinzucker
300 g Erdbeeren, geputzt, kein geschnitten
65 g Johannisbeeren, rote, geputzt gewogen
60 g Johannisbeeren, schwarze, geputzt gewogen

Außerdem:

Beeren zur Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Den Backofen auf 200°C Ober- /Unterhitze (175°C Umluft, Gas Stufe 3) vorheizen.

Inzwischen für den Biskuitteig die Eier trennen. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen, die leicht verquirlten Eigelbe vorsichtig unterziehen. Das mit Backpulver vermischte Mehl darüber sieben und leicht unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und auf der mittleren Schiene in 12 - 15 Minuten hellgelb backen.

Den Biskuit auf ein feuchtes, mit Zucker bestreutes Handtuch stürzen. Das Papier entfernen, das Gelee auf die Biskuitplatte streichen und den Biskuit von der breiten Seite einrollen. Auskühlen lassen und in 18 Scheiben à 2 cm schneiden. Einen 26 cm Springformrand oder einen entsprechenden Tortenring auf eine Tortenplatte stellen. Den Boden und den Rand mit den Scheiben auskleiden (der Rand ist nicht unbedingt ganz geschlossen!).

Die Buttermilch mit den Zuckersorten verrühren. Die Gelatine einweichen und dann im warmen Wasserbad auflösen. 1 EL Buttermilch in die Gelatine rühren, dann dies unter Rühren in die Buttermilch fließen lassen. Kalt stellen und ab und zu umrühren. Sobald die Buttermilch stärker geliert, die Sahne steif schlagen und unterheben.

Den Tortenboden mit einer Lage Creme einstreichen, dann die vorbereiteten Früchte unter die restliche Creme heben und alles auf den Boden geben. Leicht kuppelförmig verstreichen und mit einigen Beeren verzieren. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, besser über Nacht erstarren lassen und dann erst den Tortenring entfernen.

Man kann die Torte in 12-14 große Stücke schneiden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BlazingFeather

Der Kuchen ist einfacher,als gedacht,und superlecker! Allerdings habe ich den Boden wohl nicht dünn genug verstrichen und konnte den Teig so nicht rollen,also habe ich einen runden Boden ausgeschnitten und nochmal das halbe Rezept für die Seitenrollen gebacken,das hat prima geklappt. :-) Was hat es mit dem Zucker auf dem Handtuch auf sich? Ich habe für die Creme 150g Tk-Beerenmischung püriert und die restlichen 150 so dazu gegeben,Erdbeeren kamen dann obendrauf. Leider vergaß ich,die H-Sahne kaltzustellen und deshalb ist mein Kuchen nicht gleichmäßig rosa sondern mit weißen flöckchen gesprenkelt-Schmeckt aber trotzdem wunderbar. Danke für das Rezept! :-)

02.07.2015 17:38
Antworten
candellight

Also ich fands richtig, richtig gut! Die Rollen sind sehr schön geworden, obwohl ich die Menge etwas erhöht habe. Vermutlich hätte man den Teig einfach noch dünner ausstreichen können. Daher kein Abzug. Die Creme war aber einfach suuper. Weil wir keine Johannisbeeren hatten, taten es auch Himbeeren sehr gut. Es ist ein sehr schöner fruchtiger und auch variabler Kuchen, weil man ja die Früchte frei wählen kann- und meiner Meinung nach auch gelingsicher. Die Creme ist auch nicht zu fest- passt alles.

17.05.2012 09:18
Antworten
angelika1m

Hallo süsses, dankeschön für die Rückmeldung und die so gute Bewertung ! LG, Angelika

16.05.2011 20:58
Antworten
süsses

war echt lecker schön erfrischend,gibts bestimmt wieder

16.05.2011 19:36
Antworten
Meeri12

Hi, da es zu dieser Zeit leider noch keine Erdbeeren gibt, oder ich einfach keine gefunden habe, habe ich mich für eine Exotische Variante entschiedenu und nehme nun Melone, Mango und Ananas:D Bin gespannt ob das klappt Gruß Meeri

05.04.2011 12:06
Antworten