Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Schlemmer - Blätterteigtasche mit Spargel, Schinken und Blattspinat


Rezept speichern  Speichern

mal eine Alternative zur Spargelzeit

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 16.07.2010



Zutaten

für
8 Platte/n Blätterteig (TK)
1 kg Spargel (ca. 20 - 24 Stangen)
8 Scheibe/n Kochschinken
300 g Blattspinat (TK)
1 Becher Crème fraîche
2 TL, gehäuft Curry
1 TL, gestr. Zucker
1 TL Pfeffer
1 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen und auftauen lassen. Den Spargel schälen, wie gewohnt weich kochen und in der Mitte halbieren. Den Blattspinat auftauen, kurz aufkochen, abkühlen lassen und das Wasser ausdrücken.

Die Creme fraîche mit Salz, Pfeffer, Zucker und Curry (ich nehme immer etwas mehr Curry, ist aber Geschmackssache) würzen.

Dann werden die Blätterteigtaschen gefüllt. Dazu je 1 Scheibe Kochschinken in die Mitte einer Blätterteigplatte legen. Darauf kommen etwas Creme fraîche, etwas Blattspinat und ca. 5 - 6 halbe Spargelstangen. Ich lege immer alles der Reihe nach auf die Mitte des Blätterteigs, schlage die Enden darüber und drehe das Ganze dann um, damit das hält.

Nun nur noch etwas Creme fraîche auf die Blätterteigtaschen streichen und bei 200°C ca. 30 Minuten backen. Dazu schmecken Kartoffeln mit Sauce Hollandaise oder – wenn es nicht so mächtig sein soll - ein Salat.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küste

Ich habe dieses Rezept letztes Jahr nachgekocht, weil ich noch Spargel aus der Gemüsekiste hatte. Es ist wirklich großartig, etwas ganz besonders mit einer tolle Geschmacksnote - sehr empfehlenswert!!

01.05.2014 10:57
Antworten
steffenhensslerfan

Hallo, falls man keinen frischen Spargel bekommt, kann man für dieses Rezept auch sehr gut weich gekochten TK-Spargel nehmen. LG, steffenhensslerfan

30.07.2010 18:52
Antworten