Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.07.2010
gespeichert: 80 (0)*
gedruckt: 673 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.02.2007
6.649 Beiträge (ø1,48/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ei(er)
250 g Weizenmehl
250 g Magerquark
  Salz
6 m.-große Kartoffel(n)
200 g Schinken (Katen-), gewürfelt
400 ml Sahne
  Gemüsebrühe
  Muskat

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier mit dem Quark und dem Salz mit den Knethaken verrühren. Mehl dazugeben und kräftig weiter rühren, bis leichte Blasen entstehen (ähnlich wie beim Spätzleteig). Teig etwas ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Würfel oder Achtel schneiden. Kartoffeln wie Salzkartoffeln kochen.

In einem weiteren Topf Salzwasser aufkochen. Mit Hilfe eines Esslöffels, der zwischendurch immer wieder in das heiße Kochwasser getaucht wird, Nocken vom Teig abstechen und ins Wasser geben. Wenn die Verheirateten oben schwimmen, nicht mehr kochen, sondern ziehen lassen. Nach 3-4 Minuten sind sie gut. Die Teigmenge reicht für zwei Touren.

Katenschinken in einem Topf anbraten, mit Sahne aufgießen und mit Gemüsebrühe und Muskat abschmecken. Etwas einköcheln lassen. Gekochte Kartoffeln, Verheiratete und Soße mischen.

Dazu essen wir im Saarland Sauerkirschen, Birnenschnitze oder auch Salat.