Braten
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Sommer
Vorspeise
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Mangoldröllchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.07.2010



Zutaten

für
8 Blätter Mangold oder Blattspinat, große Blätter
1 kleine Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
einige Stiele Petersilie
500 g Hackfleisch vom Rind
1 Schuss Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Das Rinderhack mit etwas Olivenöl, Pfeffer, Salz, fein gehackter Zwiebel und klein gehackter Petersilie mischen.

Die großen Mangoldblätter auslegen, den Mittelstiel ausschneiden. 8 Würstchen aus dem Hackfleisch formen und diese in die Mangoldblätter wickeln. Dabei die Seiten mit einschlagen.

Die Mangoldpäckchen in eine leicht geölte Pfanne geben. Darauf achten, dass die Naht unten ist. Bei geringer Hitze braten, vorsichtig wenden und bei geringer Hitze gar braten.

Dazu passt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dorette1com

Hallo, die Mangoldröllchen sind sehr gut. Ich habe allerdings die sehr großen Blätter ganz kurz blanchieren müssen, sie wären sonst gerissen. Ich habe die Röllchen in einem Bett aus Champignons, Zwiebeln und kleingeschnittenem Mangold in einer Auflaufform gegart. Foto folgt! LG Dorette

28.03.2015 20:22
Antworten
Galaxius222

Oh, vielen Dank. Freut mich, dass es gelungen ist und euer Speiseplan damit bereichert wurde.

13.08.2012 10:35
Antworten
zipfel90

Hallo Galaxius 222, habe heute die Röllchen ausprobiert. Mit sehr gutem Erfolg! Ich war erst skeptisch, ob das ohne Blanchieren der Blätter funktioniert und ohne Ei im Fleischteig. Aber es hat wunderbar geklappt. Wenn man wie im Rezept angegeben bei geringer Hitze (ich hatte bei meinem E-Herd die Stufe 5 gewählt) langsam brät und öfters wendet, ist das Ergebnis wirklich lecker. Den Fleischteig habe ich mit etwas Senf aufgepeppt, so wie ich es auch mit normalen Frikadellen mache. Ist natürlich immer Geschmackssache. Da wir noch viel Mangold im Garten haben, werden diese Röllchen noch öfters auf dem Tisch stehen. Die Blattrippen habe ich extra gedünstet und als Beilage gereicht. Dazu gab es Reis und eine Käsesoße. Der Family hat es geschmeckt und das Gericht gelobt. Gerne gebe ich das Lob an Dich weiter!

09.08.2012 22:00
Antworten