Bewertung
(7) Ø4,22
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.07.2010
gespeichert: 167 (2)*
gedruckt: 3.234 (53)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.05.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Rinderbrust
1 Bund Suppengemüse (Möhre, Sellerie, Lauch)
1 1/4 Liter Wasser
Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie, frische
  Salz und Pfeffer, weißer
250 ml Milch
200 g Mehl
  Salz
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
Ei(er)
  Schmalz zum Braten
  Petersilie, frische zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rinderbrust unter fließendem Wasser abwaschen, trocken tupfen und in Würfelchen schneiden. Die Möhre und den Sellerie schälen und beides fein würfeln. Das Fleisch in einen Topf mit 1 1/4 l kaltem Wasser legen, die Möhren- und Selleriewürfel dazugeben und alles 90 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

Die Zwiebel schälen, halbieren und von beiden Seiten in einer Pfanne mit etwas Schmalz anrösten. Den Lauch und die Petersilie waschen, trocken tupfen, klein schneiden und mit den Zwiebelhälften zur Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles weitere 30 min. köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb abgießen.

Für die Flädle die Milch erhitzen und das Mehl langsam einrühren. Salz und Muskat dazugeben und 30 min. ruhen lassen. Die Eier aufschlagen und mit einem Schneebesen unter die Milchmischung rühren.

Etwas Schmalz in einer Pfanne erhitzen und mit einer Kelle soviel Teig einfüllen, dass der Pfannenboden gerade bedeckt ist. Den Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun braten, noch heiß aufrollen und in dünne Streifen schneiden. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Die Flädle in vorgewärmte Suppenteller geben und mit der Brühe übergießen. Mit frischer Petersilie garnieren und mit knusprigem Weißbrot servieren.