Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.09.2001
gespeichert: 311 (0)*
gedruckt: 1.871 (7)*
verschickt: 35 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
625 Beiträge (ø0,11/Tag)

Zutaten

  Für den Teig: (Biskuit)
Ei(er), davon das Eigelb
3 EL Süßstoff
2 EL Wasser, lauwarmes
Ei(er), davon das Eiweiß
1 Msp. Backpulver
0,07 kg Mehl (Halbweissmehl)
  Für die Füllung:
3 Blatt Gelatine
Zitrone(n)
Zitrone(n)
10 EL Süßstoff
Ei(er)
1 1/4 dl Wasser
0,1 kg Quark (Magerquark)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 102 kcal

Aus der Zitronenroulade wird eine Erdbeerroulade, wenn man sie mit kalorienarmer Erdbeerkonfitüre füllt.

Übrigens: Die leichte Zitronenfüllung kann auch als Creme serviert werden.

Für das Biskuit die Eigelb mit dem Süsspulver und dem Wasser zu einer hellen, schaumigen Creme rühren. Die Eiweiss mit dem Backpulver steif schlagen. Den Eischnee abwechslungsweise mit dem Mehl unter die Eigelbcreme heben. Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten rechteckigen Kuchenblech gut 1 cm dick ausstreichen.

Das Biskuit im auf 180°C vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille während 10 - 12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und sofort auf ein Backpapier stürzen. Das andere Backpapier sofort sorgfältig abziehen. Das Biskuit mit dem Blech beschweren und auskühlen lassen. Dadurch bleibt es feucht und lässt sich nachher gut aufrollen.

Die Gelatineblätter in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Die Zitronenschale, den -saft, das Süsspulver, die Eier und das Wasser in eine Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze (nicht kochen) unter stetigem Rühren solange erhitzen, bis die Creme dicklich wird. Vom Feuer ziehen und die gut ausgedrückten Gelatineblätter in der heissen Creme auflösen. Kühl stellen.

Sobald die Creme am Rand der Schüssel entlang ansulzt, den Magerquark unterrühren. Nochmals kühl stellen. Erst wenn die Creme zu gelieren beginnt, auf dem Biskuit verstreichen und dieses zu einer Roulade aufrollen.