Beilage
Braten
Kartoffel
Resteverwertung
Schnell
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Kutscherpfanne

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.01.2004



Zutaten

für
650 g Pellkartoffeln, vom Vortag
30 g Butterschmalz
Salz
200 g Leberwurst, (Blase)
100 g Wurst, rote
100 g Speck, durchwachsen
1 Zwiebel(n), gewürfelt
3 Zweig/e Majoran
3 Ei(er)
3 Gurke(n)
Tomate(n), geviertelt, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden oder würfeln. Kartoffeln in 20 Gramm heißem Butterschmalz rundum goldbraun rösten und salzen (nicht zuviel Salz verwenden, da die Wurst und der Schinken auch salzhaltig ist).
Von der Wurst die Haut abziehen und die Wurst in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zwiebelwürfel in einer zweiten Pfanne im restlichen Butterschmalz glasig dünsten. Wurst und Schinken dazugeben und unter Rühren kurz anbraten. Kartoffeln vorsichtig mit der Wurst mischen und mit Majoranblättchen bestreuen. Spiegelei zubereiten und darüber geben. Mit Gurken und Tomatenviertel garnieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JoeInkubus

Sicherlich ist die Grützwurst gemeint, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Sie kann in der sogenannten Blase oder auch einfach nur in Folie eingeschweisst sein. Ich habe es mit oben genannter Grützwurst zubereitet - sehr lecker!

24.11.2004 10:53
Antworten
garlic

das rezept würde ich ja gerne machen aber bei uns gibt es die leberwurstblase leider nicht. habs mir aber mal gespeichert lg von garlic

27.07.2004 10:38
Antworten
Blirmchen

hm, das hört sich lecker an. Aber die grobe geräucherte Leberwurst die es bei uns gibt, hat da eher eine weiche Füllung. Diese zu würfeln klappt bei aller Liebe nicht. Und wenn die in die Pfanne kommt zerläüft das ganze. Das ist bestimmt eine regionale Leberwurst, oder? Gruß Blirmchen

25.01.2004 01:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Sylvi, unter "Rote Wurst" verstehen wir geräucherte Mettwurst und Blasenleberwurst ist grobe, geräucherte Leberwurst im Naturdarm (Blase). lg Gudrun

13.01.2004 17:40
Antworten
Sylvi

Was für rote Wurst ist gemeint und mit der Leberwurst was ist da mit Blase gemeint? Gruß Sylvi

12.01.2004 12:29
Antworten