fettarm
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderroulade in tomatiger Sauce

fettarm, mit Gemüsefüllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.07.2010 250 kcal



Zutaten

für
2 Roulade(n), vom Rind
½ Stange/n Lauch
1 Möhre(n)
2 TL Joghurt, 1,5 % Fett
½ Bund Petersilie, glatt
1 Zehe/n Knoblauch
etwas Liebstöckel
1 Prise(n) Kümmel, ganz
1 Prise(n) Muskat
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
4 Msp. Senf (Dijon-)
1 EL Rapsöl
1 TL, gehäuft Tomatenmark
1 Schalotte(n)
¼ Tasse Rotwein, trocken
1 EL Aceto balsamico
1 Tasse Hühnerbrühe, entfettet
200 g Tomate(n), gehackt, aus der Dose, mit Saft
1 Lorbeerblatt
1 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
1 EL Sojasauce
1 TL Saucenbinder, dunkel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Lauch gut waschen, längs halbieren und in feine Ringe schneiden. Dabei sowohl weißen, als auch grünen Teil verwenden. Möhre schälen und grob raspeln. Zusammen mit dem fein gehackten Knoblauch, der gehackten Petersilie und Liebstöckel, Joghurt, Salz, Pfeffer, Kümmel und Muskat gut mischen.

Roulade zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln leicht flach klopfen, mit dem Senf bestreichen und mit der Gemüsemischung belegen. Aufrollen und mit Küchengarn binden.

In einer beschichteten Pfanne 1 knappen EL Öl erhitzen und die Rouladen darin bei starker Hitze von allen Seiten gut bräunen. Zum Schluss das Tomatenmark und die fein gewürfelte Schalotte einige Minuten mitrösten. Mit Essig und Rotwein ablöschen, kurz einreduzieren lassen und mit der Brühe und den Tomaten auffüllen. Lorbeerblatt, Rosmarin und Thymian zugeben und bei kleiner Hitze etwa 90-100 Minuten schmoren.

Rouladen herausnehmen, Garn entfernen. Lorbeerblatt und Kräuterzweige aus der Soße entfernen und die Soße pürieren. Bei Bedarf noch mit etwas Soßenbinder binden und mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bonny79

Habe die Rouladen schon mehrfach gekocht und wundere mich, dass sie noch niemand bewertet hat. Lecker!!!!

04.08.2011 11:56
Antworten