Kirschsuppe

Kirschsuppe

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.07.2010 491 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
3 EL Zucker
3 EL Milch
n. B. Mehl
1 Glas Schattenmorellen

Nährwerte pro Portion

kcal
491
Eiweiß
12,66 g
Fett
6,94 g
Kohlenhydr.
91,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Saft der Schattenmorellen in einen großen Kochtopf tun und kochen. Eventuell mit etwas Wasser strecken. Die Kirschen zur Seite stellen.
Eier, Zucker und Milch glatt rühren. Anschließend so viel Mehl hinein tun, bis ein zäher, fast fester Teig entsteht. Es sollte anstrengend sein, umzurühren.
Diesen Teig dann löffelweise in das kochende Kirschwasser tun und warten, bis der Kloß fest wird. So fortfahren, bis der ganze Teig verbraucht ist.
Dann die Kirschen dazu tun und alles zusammen bei kleine Hitze noch etwas köcheln.

Tipp:
Am besten eine Nacht ziehen lassen und im Kühlschrank lagern, dann schmeckt es besonders gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BettinaSH

Hi, hab die Suppe heut auch gemacht. Also optisch...naja, man könnte die Suppe gut für Halloween nehmen "Kirsch-Gehirn-Suppe" ;-) Sie schmeckte aber sehr gut, die Klümpchen waren mir etwas zu fest, werd nächstes Mal weniger Mehl nehmen. Den Saft hab ich noch nachgesüßt, bei den Klümpchen hab ich auch mehr Zucker verwendet. Mein Kind fand sie super lecker. Danke für das Rezept

12.04.2014 20:33
Antworten
suessesmausi

als Tipp von meiner Mama noch Birnen mit reinmachen eine genügt :)

26.08.2013 20:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo antschie, schön, dass sie dir geschmeckt haben. Gerade an so warmen, sonnigen Tagen ist so eine kalte Kirschsuppe ideal :) Hoffe deine Kinder haben doch noch was abbekommen. Mfg Gakje

24.07.2012 19:59
Antworten
antschiebulla

Hab die Suppe gerade für morgen vorgekocht. Hab lange gesucht nach einem Rezept "wie bei Oma" und was soll ich sagen; sie schmeckt soo lecker, dass meine Kinder nicht mehr viel abbekommen werden morgen - jedenfalls die Klüter sind schon fast weg ;-) Wirklich einfach und schnell zubereitet. Ich habe die Suppe mit Kirschsaft und tiefgeforenen Sauerkirschen aus dem Garten zubereitet. Die Mischung aus der sauren Suppe und den süßen Klütern ist echt super! Schön erfrischend gerade jetzt im Sommer. Die Klüter sind beim Kochen fast doppelt so groß geworden, werde daher beim nächsten Mal kleinere abstechen bzw. formen. Fotos lade ich bei Gelegenheit hoch. Danke fürs Rezept! LG Antschie

24.07.2012 19:05
Antworten