Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
kalt
Krustentier oder Fisch
Salat
Schmoren
Sommer
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sizilianisches Gemüse

Caponata Siciliana. Vorspeise, Hauptgericht oder Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 13.07.2010



Zutaten

für
2 Aubergine(n), gewürfelt
2 Zwiebel(n), weiß, halbiert, in Scheiben geschnitten
3 Stange/n Bleichsellerie, in Scheiben geschnitten
1 gr. Dose/n Tomate(n), grob gehackt, abgetropft
10 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Mehl zum Wenden
4 kleine Sardellenfilet(s), kleine, in Öl eingelegt
3 EL Weißweinessig
3 TL Zucker
50 g Oliven, grüne, entkernt, grob gehackt
1 EL Kapern
1 EL Pinienkerne
1 EL Sultaninen
evtl. Basilikum zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln glasig braten, dann den Sellerie dazugeben und 5 min. mitbraten lassen. Salzen und pfeffern, dann beiseitestellen.

In einer anderen Pfanne 6 EL Olivenöl stark erhitzen. Die Auberginenwürfel in Mehl wenden und anschließend im heißen Fett portionsweise 10 min. goldbraun braten. Auf Küchenpapier entfetten.

In einer weiteren Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Sardellenfilets kurz anbraten. Dann die Tomaten zufügen, für 5 min. mitschmoren. Jetzt alle weiteren Gemüse zugeben. Den Essig mit Zucker vermischen, dann in die Pfanne geben. Weitere 15 min. auf kleiner Flamme schmoren.

Kapern, Rosinen, Oliven und Pinienkerne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Caponata in eine Schüssel umfüllen.

Man serviert sie kalt, evtl. noch mit Basilikumblättern dekoriert. Aber natürlich schmeckt das Gericht auch warm serviert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ciaobella21

Mein Mann ist Sizilianer und er ist total begeistert von dem Rezept. Wir haben noch Paprika dazu getan und er hat fast alles alleine aufgegessen. Glückwunsch zu diesem tollen Rezept.

09.02.2019 11:33
Antworten
sweeterassugar

Ja, die Auberginen nur leicht mit mit Mehl bestäuben, wie zB auch beim Fisch vor dem Braten. Aber geschmacklich scheint es ja gelungen zu sein, und wenn die Gäste auch zufrieden waren.... ...aus Erfahrung lernt man ;.) nächstes mal gelingt es dafür umso besser! Danke für die gute Bewertung!

09.07.2012 15:52
Antworten
sabpre

Ich habe die Auberginen wahrscheinlich etwas zu klein geschnitten(ca. 1cm Würfel) und dann auch noch mit zuviel Mehl zu lange gebraten. Ich fand das Ergebnis etwas zu 'matschig'. Meine Gäste waren aber sehr begeistert und geschmacklich war es super. Nächstens mache ich es besser! Es ist ein tolles Rezept!

03.07.2012 11:58
Antworten
sweeterassugar

freut mich, dass es geschmeckt hat !

08.06.2011 09:47
Antworten
rita1704do

ich habe heute dieses Rezept nach gekocht!Lecker ,vielen Dank dafür!!

15.05.2011 16:00
Antworten