Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.07.2010
gespeichert: 53 (0)*
gedruckt: 670 (4)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.06.2008
2.608 Beiträge (ø0,66/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Bohnen, weiße, getrocknet
Knoblauchzehe(n)
1 TL, gehäuft Thymian, getrocknet
Lorbeerblatt
Chilischote(n), getrocknet
1/2 TL Natron
Knochen, (Schinkenknochen), geräuchert, mit Fleisch
250 g Speck, durchwachsener geräucherter
500 g Kartoffel(n)
400 g Zwiebel(n)
  Gänseschmalz oder anderes Fett zum Anbraten
  Milch
  Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
  Gemüsebrühe, gekörnte

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dieser Eintopf kann gut vorbereitet und in mehreren Etappen fertig gestellt werden.

Die weißen Bohnen am Vorabend in genügend, aber nicht zu viel Wasser einweichen.

Am nächsten Tag die Bohnen mit Salz, Gewürzen, Schinkenknochen und Speck weich kochen. Am besten lässt man die Bohnen erst einige Zeit ohne Deckel leise kochen, bis sich der Schaum zurückgebildet hat. Danach (auch im Schnellkochtopf) zugedeckt weich kochen. Den Schinkenknochen und den Speck aus dem Topf nehmen, den Speck in mundgerechte Stücke schneiden, vom Schinkenknochen noch anhängendes Fleisch abschneiden und Speck und Schinken wieder zu den Bohnen geben. Es schadet dem Eintopf nicht, wenn die Bohnen nach dem Garen einige Zeit ruhen.

Zwiebeln und Kartoffeln würfeln, im Gänseschmalz gut anbraten, aber nicht bräunen. Dann mit Brühe auffüllen, bis das Gemüse eben bedeckt ist, und bis zum Garpunkt leise köcheln lassen. Einen Teil der Kartoffeln zerstampfen.

Bohnen und Kartoffeln nun zusammen in einen Topf geben, umrühren und mit Milch (oder einer Mischung aus Milch und Brühe) nicht zu flüssig auffüllen, zusammen erhitzen, kräftig mit Salz, Pfeffer und Instantbrühe abschmecken.

Nach Belieben kann man noch gebratenen Speck oder Würstchen dazugeben.

Der Eintopf kann ruhig vor dem Servieren noch stehen, das bekommt ihm gut.