Gefüllter Hefezopf nach Tante Juliana


Rezept speichern  Speichern

Nuss- oder Mandelzopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 09.07.2010 5133 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl (Type 405 oder 550)
100 g Butter oder Margarine, zerlassen, abgekühlte
3 EL Zucker
1 TL, gestr. Salz
100 ml Milch, lauwarme
1 Würfel Hefe

Für die Füllung:

200 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
3 EL Zucker
1 EL Kakaopulver, ungesüßt
½ TL Zimt
3 EL Milch
Mehl für die Arbeitsfläche
evtl. Eigelb zum Bestreichen
evtl. Milch zum Bestreichen
200 g Puderzucker, evtl.
3 EL Wasser, evtl.

Nährwerte pro Portion

kcal
5133
Eiweiß
103,70 g
Fett
229,87 g
Kohlenhydr.
655,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Für den Teig die Hefe in 100 ml lauwarme Milch bröckeln und auflösen. Mehl, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und eine Vertiefung in die Mitte drücken. In diese dann die Hefe-Milchmischung geben, kurz mit etwas Mehl vom Rand verrühren und ca. 20 Min. zum Vorteig gehen lassen.

Das Volumen des Vorteiges sollte sich verdoppelt haben. Wenn er sich deutlich vergrößert hat, die zerlassene und abgekühlte Butter auf das Mehl-Hefegemisch geben und alles mit dem Knethaken oder per Hand zu einem elastischen Teig verarbeiten. Wenn der Teig zu fest ist, nur schluckweise lauwarme Milch unterrühren, bis ein elastischer Teig entstanden ist.

Die Knetzeit von Hand beträgt ca. 20 Min. In der Küchenmaschine ca. 5 - 7 Min. Wenn der Teig keine trockenen Stellen mehr hat und alles gut miteinander verbunden ist, den Teig an einer warmen Stelle abgedeckt ca 30 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung bereiten. Die Mandeln oder Haselnüsse mit dem Zucker, Kakao und Zimt in einer Schüssel mischen und mit Milch zu einem festen Brei verrühren. Man muss mit der Milch sparsam umgehen, da die Mischung nicht nass sein darf, nur leicht homogen (sonst besteht die Gefahr, dass die Füllung ausläuft).

Inzwischen sollte der Teig gut auf das Doppelte aufgegangen sein. Teig auf bemehlter Fläche nochmals durchkneten und sehr dünn auf ca. 30 x 40 cm ausrollen. Nun wird auf den Hefeteig die Füllung gestrichen und von der breiten Seite der Teig aufgerollt.

Danach die Rolle der Länge nach durchschneiden und übereinander zu einem Zopf flechten. Die Schnittstellen sollten immer oben sein. Nun den fertig geformten Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 45 Min gehen lassen, bis sich das Volumen erneut verdoppelt hat.

Inzwischen den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) aufheizen. Wenn der Teig gut aufgegangen ist, im unteren Drittel des Ofens 40 Min backen. Wer will, kann den Zopf kurz vorm Backen noch mit einer Eigelb-Milchmischung einpinseln, das gibt eine schöne Farbe. Nach dem Abkühlen kann man den Zopf mit Zuckerguss (200 g Puderzucker mit 3 EL Wasser mischen) verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anja E.

Habe heute den Zopf gebacken, er sieht optisch schön aus, aber leider war er nach 45 Minuten noch nicht durch und meinem Mann ist er auch nicht süß genug. Vllt mache ich das nächste Mal mehr Zucker oder Honig rein und backe ihn etwas länger.

01.11.2020 17:08
Antworten
Bölinger

Sorry. Ich backe wirklich viel und gut , aber dieses Rezept war bei mir die reinste Katastrophe. 😖

16.04.2020 14:11
Antworten
Lullerchen

Hi. Hab den Zopf mittlerweile zwei Mal gebacken und es ist jedes Mal super geworden. Ich war ehrlich skeptisch weil die Füllung nur nach Schoko gerochen hat aber es hat fantastisch geschmeckt. Danke für das tolle Rezept

13.07.2017 15:20
Antworten
FlowerBomb

Hallo Zaubermaus, gestern habe ich Deinen Hefezopf gebacken. Für die Füllung habe ich die nussige Variante gewählt und einen ganzen Teelöffel Zimt mit dem Zucker vermischt, weil wir Zimt gern mögen. Der Teig ist schön locker geworden und ließ sich gut bearbeiten /auswellen. Die Nuss- Füllung ist wirklich saftig und köstlich und auch heute, einen Tag später, schmeckt dieser gefüllte Zopf noch wunderbar. Hab vielen Dank für das schöne Rezept und besonders für diese leckere, saftige Füllung ! Liebe Grüße Flower

02.11.2015 17:29
Antworten
zaubermaus558

hallo honybunny, hast du denn auch nur 100gr. Butter zerlassen? Ich denke Du hast ihn nicht lange genug gehen lassen. Und im Glas habe ich ihn noch nie gebacken, da ich Hefeteig im Glas nicht so umbedingt gut finde. Versuchs doch einfach mal auf die konventionelle Art und Weise. Lg Lizzy

10.08.2011 14:58
Antworten
--Herzje--

Hi! Hab jetzt den Kuchen gebacken und zur Füllung noch gehackte Mandeln und etwas Cognac hinzugefügt. Sehr saftig! Außerdem hab ich einen Kranz gemacht statt eines Zopfes. Alle waren begeistert! Danke!

08.11.2010 20:53
Antworten
zaubermaus558

Hallo Herzje, freud mich sehr daß dir der Zopf bzw Kranz geschmeckt hat. Die Füllung kann man beliebig abändern. Ich denke mit Cognac ist eine tolle Variante. Habe ihn auch schon mit Mohn gefüllt dann muß man aber etwas mehr Milch in die Füllung machen. Was auch sehr lecker ist, wenn man mit Walnüssen füllt. Danke für deine positive Meinung. Liebe Grüße Lizzy

09.11.2010 18:25
Antworten
zaubermaus558

Hallo, habe das Rezept noch modifiziert in dem ich ein Ei in den Teig geknetet habe. Dadurch wird der Hefeteig noch lockerer. Bilder sind hochgeladen

19.09.2010 12:55
Antworten
zaubermaus558

Hallo floridalady: Danke für deinen Kommentar. Es freut mich sehr, daß dir das Rezept gefallen hat und es dir geschmeckt hat. Natürlich kann man die Füllung abwandeln und etwas mehr Milch ist auch ok. Ich habe den Hefezopf auch schon mit Mohn gebacken und mit Walnüssen. Ist auch sehr lecker. Lass es dir schmecken lg Lizzy

19.09.2010 10:59
Antworten
floridalady87

Hallo, habe heute den Hefezopf gebacken. Sehr lecker! Beim Hefeteig hab ich zwar mein eigenes Rezept verwendet, ist aber ähnlich. Die Füllung ist echt klasse! Hab aber mehr Milch genommen damit eine weiche Masse entsteht, je 100 g Mandeln und Haselnüsse gemischt. Den Teig hab ich der Länge nach in 3 Teile geschnitten, jedes aufgerollt und zu einem Zopf geflochten . Die Aufrollkante war jeweils oben, hab ihn mit Sahne bepinselt. LG floridalady

18.09.2010 18:54
Antworten