Saftige Quittentorte

Saftige Quittentorte

Rezept speichern  Speichern

So schmecken Quitten einzigartig lecker und der Kuchen ist total saftig

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 09.07.2010



Zutaten

für
6 Ei(er)
2 Gläser Quitte(n)
7 Blatt Gelatine
1 Tasse Zucker
2 Becher Schlagsahne
½ Tasse Mehl
2 EL Wasser, lauwarm
3 EL Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker
Fett, für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Boden:
Backofen auf 180° vorheizen.
2 Eier, 1/2 Tasse Zucker und 2 EL Wasser schaumig rühren. 1/2 Tasse Mehl und 1 Päckchen Vanillezucker unterheben. Eine normal große Springform fetten, den Teig einfüllen und ca. 15 min. backen. Wenn der Boden goldbraun ist, einen Stäbchentest machen.

Belag:
Die Quitten in kleine Stücke schneiden und auf den fertigen Boden legen.
Gelatine in Wasser einweichen. 4 Eier trennen und das Eigelb mit 1/2 Tasse Zucker schaumig schlagen. 2 Becher Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und mit dem Eigelb mischen. Das Eiweiß mit ca. 2 EL Zucker schlagen und unterheben. Die nach Packungsanweisung aufgelöste Gelatine zugeben. Die Hälfte der Masse über die Quitten geben. Die andere Hälfte mit Kakao vermischen, darüber geben. Im Ofen 35-45 min. backen. Stäbchentest machen, wenn kein Teig oder nur minimal daran ist, dann passt es.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gbauernschmitt

Hallo, Nun Geschmacklich macht dies schon einen Unterschied, wenn du mir aber nicht glaubst kannst es ja selber testen. Ohne Gelantine würde vermutlich die Sahne nach dem Backen davonlaufen, selbst wenn der Kuchen ausgekühlt ist. Das Rezept habe ich nicht erfunden, sondern stand in einem bulgarischen Backbuch. Doch da es mein Lieblingskuchen ist, habe ich ihn hier eingestellt. Das er dir nicht so schmeckt ist schade, aber ist ja immer Geschmacksache.

07.12.2019 17:37
Antworten
Schwimmer99

Geht so. Warum auch immer man Sahne mit Gelatine noch backen muss, bleibt auf immer dein Rätsel. 🙄 Es gibt bessere Torten.

20.10.2019 19:28
Antworten
gbauernschmitt

Hallo Rheingauner, hupps mir ist dein Kommentar leider durch die Lappen gegangen. Doch lieber spät als nie, also Antworte ich jetzt. Super wenn dir der Kuchen so gut schmeckt wie mir... bei dem fällt mir das teilen immer sehr schwer.. immerhin geb ich auch mal ein winziges Stückchen ab wenn ich gezwungen werde. Doof das alle immer so lieb gucken können. Danke für den Tipp mit den frischen Quitten, das werde ich bei Gelegenheit austesten. Den Kuchen habe ich nicht erfunden, das war aus einem bulgarisches Backbuch meiner verstorbenen Stiefmutter. Der wurde bei uns sehr oft gebacken und der erste Versuch wird mir immer in Erinnerung bleiben, da gaben wir die Hälfte der Gelantine, statt die Hälfte der Sahnemischung, auf den Tortenboden. Meine Stiefmutter war beim Übersetzen in der Zeile verrutscht. Schmeckte trotzdem. Aber ich freu mich wenn es bei dir auch so gut ankam... Darfst du gerne weiterempfehlen... Sollte nicht in Vergessenheit geraden. Lieben Gruß Gabi

15.03.2017 04:06
Antworten
Rheingauner53

Ich habe diese Quittentorte gestern gebacken und bin restlos begeistert. Allerdings hatte ich frische Quitten dazu verwendet, die ich, in kleine Stücke geschnitten, in etwas Zuckerwasser ca. 20 Min. gekocht habe. Unter die fertigen Quitten noch etwas gehackte Walnüsse gemischt, gab dem Ganzen noch ein bisschen Biss und schmeckt wunderbar. Ein sehr gelungenes Rezept, vor Allem der Kakaogeschmack macht diese Torte noch perfekt. Richtig schnittfest wird die Torte erst, nachdem sie gut ausgekühlt ist (ein Tipp für alle, die diese Torte nachbacken). Vielen Dank für das wunderbare Rezept. L.G. An die Erfinderin, oder den Erfinder

11.10.2015 14:32
Antworten
gbauernschmitt

Wer möchte kann statt Quitten auch Birnen nehmen, aber nur eine Dose, (da ist ja meist sehr viel drin) und gut abtropfen lassen. Sonst wird der Kuchen SEHR saftig ;o) Also weniger ist mehr. Schöne Weihnachten Gabi

22.12.2010 11:51
Antworten